300'000 Franken Preisgeld
Ahlmann mit kluger Taktik zum Basel-Sieg
publiziert: Sonntag, 10. Jan 2016 / 18:57 Uhr
Chistian Ahlmann gewinnt im Stechen den mit 330'000 Franken dotierten Grand Prix am CSI Basel.
Chistian Ahlmann gewinnt im Stechen den mit 330'000 Franken dotierten Grand Prix am CSI Basel.

Der Deutsche Christian Ahlmann hat einen Lauf: Der Leader der Weltcup-Qualifikation gewinnt im Stechen mit Codex One mit kluger Taktik den mit 330'000 Franken dotierten Grand Prix am CSI Basel.

Der 40-jährige Christian Ahlmann blieb als einziger der drei fürs Stechen qualifizierten Reiter fehlerlos und verwies die franzöische EM-Vierte Pénélope Leprevost mit Vagabond de la Pomme nach einem Abwurf und die entthronte portugisische Titelverteidigerin Lucina Diniz nach zwei Versehen mit Fit for Fun in der Barrage auf die weiteren Podestplätze.

Ahlmann, der GP-Sieger von Aachen 2014, war für den ersten deutschen GP-Triumph in Basel verantwortlich und wurde mit einer Siegesprämie von 100'000 Franken belohnt. Leprevost wurde mit 75'000, Diniz mit 50'000 Franken entschädigt.

Vier Schweizer erreichten nach makelloser erster Runde den zweiten Durchgang. Keiner vermochte aber ins Stechen vorzudringen. Alle patzten. Als beste Schweizerin klassierte sich Jane Richard Philips mit Pablo de Virton nach einem Abwurf am vierten Hindernis als Zehnte.

Die Urnerin Claudia Gisler wurde nach einem Versehen an einem Oxer Zwölfte. Martin Fuchs scheiterte an einem Bidet-Steilsprung und wurde 14. vor Werner Muff mit Pollendr, der einen Stopp in Kauf nehmen musste und auf Rang 15 zurückfiel.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum Auftakt der Nationenpreis-Serie im französischen La Baule Rang 4. mehr lesen  
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie der Springreiter am Freitag im belgischen Lummen fällt aus. mehr lesen
Der Regen macht dem Turnier einen Strich durch die Rechnung.
Zweiter Schweizer Trainer  Markus Fuchs (60) übernimmt ab dem 1. Mai den Posten als Coach der ukrainischen Springreiter rund um dessen Geldgeber Alexander Onischtschenko. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.