Ai Weiwei kritisiert chinesisches Regime
Ai Weiwei wirft Regime Schwäche vor
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 12:08 Uhr
Ai Weiwei, chinesischer Künstler und Dissident
Ai Weiwei, chinesischer Künstler und Dissident

Hamburg/Berlin - Der chinesische Künstler und Dissident Ai Weiwei hat dem kommunistischen Regime Schwäche vorgeworfen. «Sie sind so schüchtern, dass sie sich nicht einmal trauen, öffentlich über meinen Fall zu reden», sagte der 55-Jährige in einem am Sonntag veröffentlichten «Spiegel»-Interview.

7 Meldungen im Zusammenhang
Natürlich werde die Regierung zunächst gegen ihn gewinnen - aber nicht am Ende. «Denn sie sind schwach.»

Letzte Woche hatte Ai Weiwei angekündigt, er wolle nach dem Scheitern seines Berufungsverfahrens wegen angeblicher Steuerhinterziehung die Reststrafe von umgerechnet etwa einer Million Franken nicht bezahlen.

Ai war im April 2011 für zwei Monate von der chinesischen Polizei an einem unbekannten Ort in Isolationshaft gehalten worden. Nach seiner Freilassung wurde ihm Steuerhinterziehung vorgeworfen - die Behörden forderten eine Summe von umgerechnet über zwei Millionen Franken.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Erlangen - Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei will in den kommenden Monaten mit einem ... mehr lesen
Der chinesische Künstler Ai Weiwei. (Archivbild)
Washington - Die Eröffnung der ersten nordamerikanischen Retrospektive der Werke des chinesischen Dissidenten und Künstlers Ai Weiwei wird am Sonntag ohne ihn stattfinden. Der 55-Jährige darf China nicht verlassen. mehr lesen 
Firma von chinesischem Künstler Ai Weiwei droht die Schliessung
Peking - Der Firma des regierungskritischen chinesischen Künstlers Ai Weiwei ... mehr lesen
Peking - Ein chinesisches Gericht hat die Millionenstrafe wegen angeblicher Steuerhinterziehung gegen den Künstler und Regierungskritiker Ai Weiwei bestätigt. Es gebe «keine Abänderung des ersten Urteils», sagte Ai am Donnerstag beim Verlassen des Gerichts in Peking. mehr lesen 
Peking - Der chinesische Künstler und Regierungskritiker Ai Weiwei hat am Freitag Berufung gegen ein Gerichtsurteil ... mehr lesen
Ai Weiwei legt Berufung ein in Verfahren um Steuerbetrug.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Peking - Die chinesische Justiz hat in einem Berufungsprozess um angebliche Steuerhinterziehung gegen den regierungskritischen Künstler Ai Weiwei entschieden. Ein Gericht in der Hauptstadt Peking lehnte den Einspruch des 54-Jährigen am Freitag ab, wie seine Anwälte mitteilten. mehr lesen 
Peking - Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei hat wegen der gegen ihn verhängten Strafzahlungen Pekinger Finanzbeamte verklagt. Ai erklärte, er habe die Klage am Freitag beim Gericht eingereicht. Die Beamten hätten im Umgang mit Zeugen, Beweismaterial und Bankkonten seiner Firma Fehler gemacht. mehr lesen 
Mahmud Abbas ist der Vorsitzende der PLO.
Mahmud Abbas ist der Vorsitzende der PLO.
PLO-Gremium  Ramallah - Das oberste Gremium der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hat beschlossen, die Sicherheitskooperation mit Israel zu beenden. Der Schritt könnte weitreichende Auswirkungen für die palästinensische Autonomiebehörde haben. 
Bericht meldet starken Anstieg von Siedlungsbau im Westjordanland Jerusalem - Der israelische Siedlungsbau im Westjordanland laut einem Bericht im ... 2
Tony Blair warnt vor neuer «Katastrophe» im Gazastreifen Gaza - Der Nahost-Gesandte Tony Blair hat vor einer ...
Israel schreibt laut Aktivisten 450 neue Siedlerwohnungen aus Jerusalem - Die israelische Regierung hat am Freitag laut ...
Iran-Verhandlungen  Riad - US-Aussenminister John Kerry hat den arabischen Verbündeten der USA versichert, dass diese den Iran auch im Fall einer Einigung im ...  
US-Aussenminister John Kerry war zu einem Arbeitsbesuch in Riad. (Archivbild)
Atomverhandlungen in Montreux beendet Teheran - Die Aussenminister der USA und des Iran haben am Mittwoch in Montreux ihre Verhandlungen zum iranischen ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2841
    Die... Militärdiktatur in Ägypten hat schon weit über das Ziel ... gestern 22:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2841
    Im... Nahe Osten steht man nicht mehr nur vor dem Abgrund, man ist bereits ... gestern 16:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2841
    Es... heisst doch immer, wer hierher in die CH kommt, hat sich an Recht und ... gestern 15:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1215
    Grossmächte werden sich die Einflusssphären schaffen, die sie für nötig befinden. ... gestern 11:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2841
    Seit... über 10 Jahren läuft da ein Theaterstück, bei dem im Iran die Politiker ... Mi, 04.03.15 15:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1215
    So, so! Der zombie würde wohl sofort aus der Schweiz flüchten, wenn ihm jemand ... Mi, 04.03.15 12:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2841
    Ein... weiterer grandioser Erfolg hiesiger Schlepper-Subventionierer namens ... Mi, 04.03.15 11:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2841
    China... ist in 20-30 Jahren wieder da, wo es 1980 angefangen hat. Die Probleme, ... Mi, 04.03.15 10:19
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -3°C -2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten