Airbus-Unfall: Was ist passiert?
publiziert: Mittwoch, 3. Aug 2005 / 17:45 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Aug 2005 / 08:51 Uhr

Toronto - Die Ursachenanalyse des Airbus-Unfalls in Toronto laufen auf Hochtouren. Spekuliert wird über Blitzschlag, Windstösse und Aquaplaning.

"Es wurde richtig dunkel, plötzlich hat es geblitzt, und sehr viel Regen kam herunter."
"Es wurde richtig dunkel, plötzlich hat es geblitzt, und sehr viel Regen kam herunter."
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Jet mit der Flugnummer AF358 hatte am Dienstag während eines Gewitters gegen 16.00 Uhr Ortszeit (22.00 Uhr MESZ) die Landung eingeleitet.

Zunächst sei der Airbus "normal" gelandet, berichtete Corey Marks, der das Unglück beobachtet hatte. "Es wurde richtig dunkel, plötzlich hat es geblitzt, und sehr viel Regen kam herunter."

Die Maschine sei geradeaus in eine Senke gerast und auseinandergebrochen. "Innerhalb von Sekunden" seien Flammen hochgeschossen.

Passagier Gilles Medioni sagte, als die Maschine landete, habe es stark geregnet. "Der Pilot versuchte zu bremsen, aber es gelang ihm nicht. Es hat mehrere Stösse gegeben." Viele Menschen hätten angefangen zu schreien, als klar wurde, dass es eine Bruchlandung geben werde, sagte Medioni. "Danach ging alles ganz schnell. Wir rochen Qualm und Kerosin."

Spekulationen über Ursache

Ob ein Blitz tatsächlich Grund für die Bruchlandung war, muss eine Untersuchung zeigen. Experten schlossen nicht aus, dass der Airbus von einem Windstoss erfasst worden sein könnte oder wegen Aquaplanings auf der Piste nicht richtig bremsen konnte.

Es ist der erste grössere Unfall eines A340, seit der erste Airbus dieses Typs vor 14 Jahren in Betrieb genommen wurde. Air France hatte die verunglückte Maschine 1999 neu erworben.

Konzernchef Jean-Cyril Spinetta betonte, das Flugzeug habe Paris ohne technische Mängel verlassen. Die letzte Inspektion datierte laut Unternehmen vom 5. Juli. Die Swiss hat nach eigenen Angaben neun Maschinen dieses Typs im Verkehr.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Toronto - Nach der Bruchlandung der ... mehr lesen
Die "Black Box" sei Spezialisten zur Auswertung übergeben worden. (Bild: Archiv)
Die Besatzung und Flugbegleiter reagierten schnell und evakuierten vor dem Brand. (Archiv)
Toronto/New York - "In unserem ... mehr lesen
Toronto - Alle 309 Insassen eines ... mehr lesen
Nach dem langen Flug waren die Tanks der Maschine leer. Bild: Ein Airbus A340 der Air France. (Archiv)
Noch gibt es keine Angaben über Verletzte. (Bild: Archiv)
Montreal - Ein Flugzeug mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei Basel Landschaft berichtet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen trüb und nass
Basel 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen trüb und nass
St. Gallen -2°C -1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee starker Schneeregen
Bern -4°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen trüb und nass
Luzern -1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen trüb und nass
Genf -2°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen trüb und nass
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten