Olympia in Rio
Aktivistin spricht von kriegsähnlichen Zuständen
publiziert: Donnerstag, 10. Mrz 2016 / 20:45 Uhr
Die Olymischen Spiele in Brasilien schaden dem Land.
Die Olymischen Spiele in Brasilien schaden dem Land.

Zwei Jahre nach der Fussball-WM stehen in Brasilien, in Rio de Janeiro, die Olympischen Sommerspiele vor der Tür. Die Vorbereitungen auf die Spiele im August laufen jedoch unter starker Kritik ab.

1 Meldung im Zusammenhang
Die brasilianische Menschenrechtsaktivistin Julia Bustamente berichtete im Haus des Sports von Zwangsumsiedlungen und «kriegsähnlichen Zuständen».

«Häuser werden dem Boden gleichgemacht, die Strom- und Wasserversorgung wird gekappt», sagte die 23-Jährige Ökonomin in einem Interview mit der österreichischen Nachrichtenagentur APA, in dem sie die Umsiedlungen in der «Vila Autodromo» beschrieb. Diese Favela liegt nahe am Olympiapark, wo nach den Spielen Luxusapartments entstehen sollen. «Da passen der Stadtverwaltung die Armenviertel nicht ins Postkarten-Idyll», sagte Bustamente.

Tausende von Menschen seien bisher aus der «Vila Autodromo» zwangsevakuiert. Dabei macht sich die Stadtverwaltung nach Erfahrung Bustamentes vor allem die Unwissenheit der Bewohner zunutze. «Die Menschen dort haben keine Ahnung von ihren Rechten.» Gerne vermische die Stadtverwaltung absichtlich auch legale mit illegalen Aktionen. So passiere es, dass es eine Genehmigung zur Zerstörung eines Hauses gibt, tatsächlich würden aber fünf Häuser abgerissen.

Der Druck steigt

Der psychische und physische Druck auf die Einwohner erhöht sich laut Bustamente im Vorfeld solcher internationalen Veranstaltungen massiv. Ausserdem sei die Favela nur ein Symbol für die Vertreibung der armen Bevölkerungsschicht aus der Stadt.

Die Menschen würden 30 Kilometer - und nicht wie rechtlich festgelegt nur fünf Kilometer - von ihrem ursprünglichen Heim in Gebiete, wo es meistens keine Infrastruktur gebe, umgesiedelt. Die Teilung der Stadt in Arm und Reich werde immer deutlicher.

(pep/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Olympische Sommerspiele 100 Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele befinden sich die Vorbereitungen auf den Grossanlass bei Swiss ... mehr lesen
Ralph Stöckli ist relativ entspannt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das ... mehr lesen
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist ... mehr lesen
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Genf 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 9°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten