Al-Dschasira lanciert englische Website
publiziert: Mittwoch, 26. Mrz 2003 / 15:03 Uhr

Der arabische Fernsehsender Al-Dschasira hat heute eine englische Version ihrer arabischen Website aufgeschaltet. Wegen viel Traffic und einer US-Klage gegen die Inbetriebnahme ist der Zugang zurzeit allerdings sehr beschränkt.

Sreenshot des Senders Al Dschasira.
Sreenshot des Senders Al Dschasira.
Schon seit drei Monaten hat der arabische Fernsehsender Al-Dschasira die Lancierung ihrerWebsite angekündigt. Nun ist es endlich so weit. Der Start wurde allerdings von einer Klage gegen die Inbetriebnahme der Seite aus den USA überschattet.

Ausserdem wurden zwei Al-Dschasira Journalisten ihre Akkreditierung zu der New Yorker Börse verweigert. Der Vize-Präsident der New Yorker Börse wies den Vorwurf zurück, die Akkreditierungs-Verweigerung hätte irgendwas mit der Ausstrahlung von US-Kriegsgefangenen zu tun. "Wir haben sehr viele Akkreditierungsanfragen und die Al-Dschasira Journalisten waren unserer Meinung nach weniger qualifiziert als andere."

Al-Dschasira wies diesen Vorwurf zurück und legte der New Yorker Börse nahe, ihren Entscheid nochmals zu überlegen. Die zwei Journalisten hätten schon seit zehn Jahren aus New York berichtet.

Verweigerung wirft hohe Wellen

Die Verweigerung hat an der Wall Street hohe Wellen geworfen. Bob Steel vom Poynter Institute, einem Journalisten Think Tank, äussert grosse Sorgen in Bezug auf zukünftige Berichterstattung von der New Yorker Börse: "Dieser Entscheid wirft viele Fragen auf. Wie werden Journalisten von US-kritischen Publikationen in Zukunft behandelt? Amerikanische Journalisten werden diesen Entscheid weltweit zu spüren bekommen."

Auch Mitchell Stephens, Professor für Kommunikations-Wissenschaften an der New Yorker Universität, zeigte sich ebenfalls erbost über den Entscheid und nannte ihn kurzsichtig und unfair.

"Al-Dschasira ist sicherlich ein pro-arabisches Medium. Doch es hat sich gezeigt, dass der Fernsehkanal eine positive Kraft entwickelt hat als Medium zwischen der arabischen Welt und dem Westen. Man darf nicht vergessen, dass Wallstreet einen entscheidenden Anteil an diesem Krieg hat."

(bsk/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Unsere Streitkräfte haben 460 Leute evakuiert», sagte ...
Gelungene Flucht  Nahe Falludscha - Hunderten Irakern ist am Freitag die Flucht aus der belagerten Stadt Falludscha gelungen. Es war nach irakischen Angaben die grösste Gruppe, die die seit Tagen umkämpfte Stadt verlassen konnte. Dort leben nach Schätzungen rund 50'000 Menschen. mehr lesen 
Haider al-Abadi sagt der IS den Kampf an.
Unterstützung durch USA  Bagdad - Irakische Soldaten haben unterstützt von US-Luftangriffen mit einer Militäroperation zur Rückeroberung der Stadt Falludscha aus den Händen der Terrormiliz Islamischer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
St. Gallen 0°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Bern 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten