Mit Waffen und Munition
Albaner vor EM-Quali-Spiel festgenommen
publiziert: Mittwoch, 7. Okt 2015 / 15:56 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Okt 2015 / 16:12 Uhr
Vor einem Jahr flog eine Drohne ins Spielfeld. (Archivbild)
Vor einem Jahr flog eine Drohne ins Spielfeld. (Archivbild)

Vor dem brisanten EM-Qualifikationsspiel zwischen Albanien und Serbien sind in der Hauptstadt Tirana vier Albaner mit Waffen und Munition festgenommen worden.

6 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Männern, die auch 36 Tickets für die Hoch-Risiko-Partie in Elbasan besessen hätten, seien zwei Pistolen mit 36 Patronen sichergestellt worden, berichteten Medien unter Berufung auf die Polizei. Unter den Festgenommenen ist offenbar der 33-Jährige, der nach eigenen Angaben beim Hinspiel vor einem Jahr in Belgrad eine Drohne mit einer nationalistischen albanischen Fahne über das Stadion hatte schweben lassen und damit einen Skandal auslöste.

Wütende serbische Fans hatten damals die Gäste angegriffen. Das Spiel wurde abgebrochen und mit einem 3:0-Forfait für Albanien gewertet.

Für die Albaner geht es noch um eine mögliche Qualifikation für die Endrunde. Portugal benötigt aus den ausstehenden Partien gegen Dänemark und Serbien noch einen Punkt. Die Dänen (zuletzt nur 0:0 in Armenien) sind zwar noch Zweiter, nach Verlustpunkten steht Albanien aber besser da. Wenn Dänemark am Donnerstag in Portugal nicht gewinnt, stehen für die Albaner mit ihrer grossen Schweizer Fraktion alle Türen für die erstmalige Qualifikation für eine bedeutende Fussball-Endrunde offen.

(nir/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Portugal und Nordirland haben sich ... mehr lesen
Portugal hat sich zum Auftakt des zweitletzten Spieltags der Qualifikation für die EM qualifiziert.
Videos Am Donnerstag trifft Serbien in der ... mehr lesen
Serbien und Albanien legen vor dem ... mehr lesen
Die Berufungskammer der UEFA hat die Einsprachen der Verbände von Serbien und Albanien gegen die Strafen für das abgebrochene EM-Qualifikationsspiel abgewiesen. mehr lesen
Das Mitte Oktober beim Stand von ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nach den Zusammenstössen beim EM-Qualifikationsspiel Serbien - Albanien wurde der Bruder des albanischen Regierungschefs Edi Rama noch im Stadion vorübergehend festgenommen, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten