Grand Prix Literatur
Alberto Nessi erhält höchsten Schweizer Literaturpreis
publiziert: Donnerstag, 18. Feb 2016 / 19:24 Uhr

Bern - Der Tessiner Autor Alberto Nessi hat am Donnerstagabend mit dem Grand Prix Literatur die höchste Literaturauszeichnung der Schweiz erhalten. Der 75-jährige Nessi, der Lyrik und Prosa schreibt, durfte den Preis von Bundesrat Alain Berset entgegennehmen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nessis «unaufdringliche Lyrik und die träumerische und doch realistische Tonalität seiner Prosa» haben die Jury überzeugt, wie das Bundesamt für Kultur (BAK) am Donnerstag in seinem Communiqué mitteilte.

In seiner Laudatio ergänzte Kulturminister Berset, der Autor wisse, dass sich das Grosse überhaupt erst im Kleinen zeige - das sei besonders wertvoll in einer Zeit, die «nach grossen Narrativen und Welterklärungen» dürste.

Nessi befasse sich mit dem Leben der gewöhnlichen Menschen, die im Schatten bleiben, ausgeschlossen von der Geschichte, «getilgt aus dem kollektiven Gedächtnis», umschreibt das BAK in seiner Mitteilung die Literatur des Preisträgers.

Der Tessiner, dessen Vorlass sich im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern befindet, zählt zu den am häufigsten in die anderen Landessprachen übersetzten Autoren. In der Deutschschweiz verlegt der Limmat Verlag seine Werke, zuletzt den Prosaband «Miló».

Nessi wuchs in Chiasso auf, wo er nach seiner Ausbildung zum Primarlehrer und dem Studium an der Universität Freiburg als Dozent für italienische Literatur tätig war. Der Autor arbeitete zudem als Journalist für verschiedene Medien.

Spezialpreis an Übersetzer Hartmut Fähndrich

Ausgezeichnet wurde am Donnerstagabend in der Nationalbibliothek auch der Übersetzer Hartmut Fähndrich. Er erhielt den ebenfalls mit 40'000 Franken dotierten Spezialpreis Übersetzung. Der gebürtige Deutsche übersetzt vom Arabischen ins Deutsche und zeichnet sich als Vermittler arabischer Literaturen aus. Er übersetzte etwa Werke von Sonallah Ibrahim, Nagib Machfus oder Ibrahim al-Koni.

Bereits seit Dezember bekannt waren die Preisträger und Preisträgerinnen der Schweizer Literaturpreise. Es sind in diesem Jahr Giovanni Fontana, Massimo Gezzi, Yves Laplace, Antoinette Rychner, Ruth Schweikert, Monique Schwitter und Leta Semadeni.

Letzter Grand Prix Literatur ging an Muschg

Der Grand Prix Literatur ging im vergangenen Jahr an Adolf Muschg, er war der erste, der die Auszeichnung des Bundes alleine bekam. 2014 erhielten den Preis zu gleichen Teilen Paul Nizon und Philippe Jaccottet, ein Jahr zuvor teilten sich mit Erica Pedretti, Fabio Pusterla und Jean-Marc Lovay drei Schreibende aus drei Landesteilen die Auszeichnung.

Erst seit letzten Jahr werden der Grand Prix Literatur sowie die «kleinen» Schweizer Literaturpreise an einer gemeinsamen Veranstaltung übergeben.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Schweizer Literaturpreis 2016 geht an sieben Autoren: an die Deutschsprachigen Ruth Schweikert, Monique Schwitter und ... mehr lesen
Sieben schweizer Autoren erhielten den Literaturpreis.
Adolf Muschg wurde für sein vielfältiges Gesamtwerk gelobt.
Bern - Adolf Muschg hat am Donnerstag in der Nationalbibliothek den Grand Prix Literatur, die höchste Literaturauszeichnung der ... mehr lesen
Bern - Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat am Montag die Gewinner der Schweizer Literaturpreise bekanntgegeben. Es ... mehr lesen
Die Gewinner für die Schweizer Literaturpreise wurden bekanntgegeben.
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
Donna Karan wurde eine besondere Ehre der Parsons School of Design zuteil.
Donna Karan wurde eine besondere Ehre der Parsons School of Design ...
Fashion Grosse Ehre für ehemalige Schülerin  Designerin Donna Karan, einstige Schülerin der Parsons School of Design, wurde von ihrer ehemaligen Schule für ihren Beitrag zur Modeindustrie ausgezeichnet.  
Stellte Bowie bereits dar  Posthum wird Musiker David Bowie ein CFDA Award verliehen. Schauspielerin Tilda Swinton wird bei der Preisverleihung in New York den Tributpreis für seine Familie an sich nehmen.  
Nach der Preisverleihung  Cannes - Für die Auswahl der Preisträger des Filmfestivals von Cannes hat die Jury viel Kritik ...  
Der britische Regisseur Ken Loach gewinnt die Goldene Palme Cannes - Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht an das Sozialdrama «I, Daniel Blake» des Briten Ken ...
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten