Alice Schwarzer mit Börne-Preis geehrt
publiziert: Sonntag, 4. Mai 2008 / 17:12 Uhr

Frankfurt - TV-Entertainer Harald Schmidt hat Alice Schwarzer den Ludwig-Börne-Preis überreicht. Er bezeichnete die streitbare Journalistin und Schriftstellerin als «Ikone des Feminismus in Deutschland».

Alice Schwarzer erhielt den Ludwig-Börne-Preis überreicht.
Alice Schwarzer erhielt den Ludwig-Börne-Preis überreicht.
2 Meldungen im Zusammenhang
Es sei eine von Schwarzers grossen Qualitäten, anderen für ihre Herzensangelegenheiten auf die Nerven zu gehen, sagte Schmidt in der Frankfurter Paulskirche in seiner Laudatio. Schmidt durfte in diesem Jahr im Auftrag der Börne-Stiftung allein als Juror über die Preisvergabe entscheiden.

Die mit 20'000 Euro (32'600 Franken) dotierte Auszeichnung erinnert an den Schriftsteller Ludwig Börne (1786-1837). Schwarzer kritisierte bei dem Festakt die zweite deutsche «Girlie-Welle», die vor allem selbstverliebt sei.

«Diese späten Mädchen sind Propagandistinnen eines Wellness-Feminismus», sagte Schwarzer mit Verweis auf aktuelle Bücher junger Autorinnen wie «Wir Alphamädchen» und «Neue deutsche Mädchen». Sie werde sich, auch wenn sie dafür kritisiert werde, weiterhin für Gerechtigkeit und Menschenrechte einsetzen.

Autorin von 25 Büchern

«Ich bin, mit Verlaub, liebe späte Mädchen, auch nicht abzusetzen», sagte Schwarzer, die die Frauenzeitschrift «Emma» gründete und Autorin von 25 Büchern ist. Schwarzer forderte in ihrer Rede dazu auf, nicht die Augen vor Zwangsprostitution und der Not der Frauen in diesem Job zu verschliessen.

Vor der Paulskirche demonstrierten rund 20 Anhänger des «Vereins für soziale und politische Rechte von Prostituierten» gegen die Preisträgerin. Schwarzer ziehe das Bild der Prostituierten durch die Verbindung mit Gewalt und Kriminalität in den Dreck, hiess es.

Der Börne-Preis wird seit 1993 an deutschsprachige Autoren mit herausragenden Leistungen in Essay, Kritik und Reportage verliehen. Der in Frankfurt geborene Börne gilt wegen seiner witzigen und bissigen Sprache als Wegbereiter des politischen Feuilletons.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die RTL-Show «Wer wird Millionär» feierte gestern Abend (25.09.) ihren zehnten ... mehr lesen
Alice Schwarzer freut sich über die erkämpften 500'000 Euro.
Alice Schwarzer erhält in diesem Jahr den Ludwig-Börne-Preis.
Frankfurt am Main - Die Journalistin ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in der Münchner Residenz überreicht. mehr lesen  
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die 83-Jährige werde den CineMerit Award am 27. Juni entgegennehmen, teilte das Festival am Montag in München mit. mehr lesen  
Für tiefsinnige, provozierende oder lustige Worte  Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind der Schauspieler Dieter Hallervorden und der Sänger Andreas Bourani mit dem Medienpreis der ... mehr lesen
Schauspieler Dieter Hallervorden (Bild) verstehe es seit Jahrzehnten, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen, begründete die Jury die Auszeichnung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten