Alinghi: Keine Gefahr, keine Überraschungen
publiziert: Samstag, 23. Jun 2007 / 18:44 Uhr

Christian Scherrer, der erfahrenste Schweizer Cup-Segler, analysiert das erste Rennen der Best-of-9-Serie um den America´s Cup.

Christian Scherrer war vor allem von der neuen SUI 100 beeindruckt.
Christian Scherrer war vor allem von der neuen SUI 100 beeindruckt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Vorstart: Weil die Teams mit unterschiedlichen Strategien ins Rennen gingen, gab es keinen eigentlichen Kampf um eine der beiden Seiten. Alinghi wollte die linke Seite und die Neuseeländer schienen mit der rechten Seite zufrieden zu sein. Beide Teams gingen fast gleichzeitig über die Linie, der Cup-Verteidiger aber mit mehr Tempo.

Schlüsselszene: Auf der ersten Hälfte der ersten Kreuz waren beide Boote zur linken Seite des Parcours unterwegs, die Neuseeländer ein wenig schneller, dank Druck von rechts. Dann glichen sich die Verhältnisse aus, Alinghi kam in Fahrt und konnte nach rund der Hälfte des ersten Amwind-Kurses von einem Winddreher nach links profitieren. Einmal in Führung, kontrollierte Alinghi das Rennen.

Crew: Beide Teams arbeiteten sehr gut. Da war kein Unterschied auszumachen. Die Manöver klappten bei Alinghi und den Kiwis reibungslos.

Überraschung: Für mich gab es eigentlich keine. Ich bin aber sehr beeindruckt, wie schnell SUI 100 vor allem auf dem Vorwindkurs segelte.

Fazit: Alinghi besitzt wie erwartet ein sehr schnelles Schiff. Auf der zweiten Kreuz hat Alinghi die Neuseeländer nicht konsequent kontrolliert, da wurde es noch einmal spannend. Doch nach der Topmarke setzte sich der Cup-Verteidiger wieder problemlos ab. Alles in allem ein ungefährdeter Erfolg des Favoriten.

* Christian Scherrer gewann 2003 mit Alinghi den America´s Cup und ist momentan als Segelexperte für das Schweizer Fernsehen tätig.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Titelverteidigung des America's ... mehr lesen
Die geschlagene Alinghi: wieder im Hafen von Valencia.
Der grosse Abstand zu den «Kiwis» war auch psychologisch wichtig. (Archivbild)
Dem Schweizer Team Alinghi ist beim America's Cup vor Valencia der erste Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung ... mehr lesen
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Lugano 8°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten