«Alkoholkinder» sind geistig stark zurückgeblieben
publiziert: Montag, 23. Apr 2007 / 15:25 Uhr

Zürich - Trinkt eine Schwangere übermässig Alkohol oder konsumiert sie Drogen, so kann das Kind fürs ganze Leben geschädigt sein. Die weltweit ersten Langzeitstudien belegen etwa verminderte Intelligenz, Kleinwuchs, psychische und Verhaltensstörungen.

Lebenslange Schäden durch Alkohol und Drogen in Schwangerschaft.
Lebenslange Schäden durch Alkohol und Drogen in Schwangerschaft.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Kinder- und Jugendpsychiater Hans-Christoph Steinhausen von der Universität Zürich und Forschende aus Deutschland haben Betroffene über 20 Jahre beobachtet.

Sie haben - nach einer ersten Publikation vor zehn Jahren - nun ihre Langzeitstudien vorgelegt, wie die Uni am Montag mitteilte.

Manche Schädigungen, wie etwa Missbildungen von Schädel und Gesicht, wachsen sich mit den Jahren bis zu einem gewissen Grad aus.

Solche Missbildungen sind etwa ein zu kleiner Kopf oder vergröberte Gesichtszüge, aber auch geringe Abweichungen, die nur von Fachleuten festgestellt werden können, wie Steinhausen gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Kleinwuchs und andere bleibende Schäden

Anderes aber bleibt. Zu den körperlichen Schäden gehört etwa Kleinwuchs. Viele betroffene Kinder sind zudem stark untergewichtig. Bei den Männern bleibt dies so. Die Frauen dagegen holen in der Pubertät auf und bringen dann häufig zuviele Kilos auf die Waage.

Geistige Behinderung

Am folgenschwersten sind aber Beeinträchtigungen der geistig-seelischen Entwicklung, die auch bei gezielter Förderung bestehen bleiben. Viele «Alkohol-Kinder» sind geistig stark zurückgeblieben und holen dies bis zum Erwachsenenalter nicht auf.

Sie können nur in sehr eingeschränktem Rahmen Beschäftigung finden und sind ihr Leben lang von anderen abhängig. Dazu kommen zahlreiche Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/Lausanne - Eltern, deren Sprösslinge spät zu laufen beginnen, dürfen ... mehr lesen 3
Ob die ersten Schritte später oder früher kommen, trägt nicht zur Intelligenz des Kindes bei. (Archivbild)
Wirksame Massnahmen gegen alkoholbedingte Krankheiten und Unfälle werden selten umgesetzt.
Zürich - Der Alkohol fordert in der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des Universitätsspitals Lausanne CHUV. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 16°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Basel 11°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 14°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Bern 9°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Luzern 10°C 16°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Genf 11°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Lugano 12°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten