BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Alle Favoriten siegreich
publiziert: Samstag, 30. Apr 2005 / 23:00 Uhr

Am ersten Tag der WM setzten sich alle Favoriten gegen die Aussenseiter durch. Das siegreiche Quartett tat sich aber ausnahmslos über Erwarten schwer.

Die Österreicher hofften auf einen Punktgewinn. (Bild: Archiv)
Die Österreicher hofften auf einen Punktgewinn. (Bild: Archiv)
3 Meldungen im Zusammenhang
Österreich hat nur knapp eine grosse Überraschung verpasst. Der Gastgeber unterlag Russland in Wien 2:4, nachdem es bis zur 57. Minute 2:2 unentschieden gestanden hatte. Die Österreicher, die schon im Startdrittel einen Rückstand wett gemacht hatten, kamen in der Minute nach einem grossen Fehler von Russlands Keeper Maxim Sokolow zum erneuten Ausgleich und hatten dann durch Oliver Setzinger sogar eine konkrete Chance zum Sieg. Alexej Kowalew erzielte das 3:2, Ilja Kowaltschuk mit einem "Empty Netter" wenige Sekunden vor Spielende das 4:2.

Am Abend setzte sich die Slowakei im zweiten Spiel dieser Gruppe A gegen Weissrussland trotz drückender Überlegenheit nur 2:1 durch. Den Siegtreffer erzielte Marian Gaborik drei Minuten vor Schluss. Überragend bei den Weissrussen war Goalie Andrej Mezin, der die Satan und Co. mit 48 Paraden fast zur Verzweiflung brachte.

Auch Titelverteidiger Kanada tat sich in Innsbruck beim 6:4 gegen Lettland schwer. Bestens in Szene setzten sich aber die "Schweizer". Rick Nash avancierte zum ersten Hattrick-Torschützen des Turniers und auch sein HCD-Klubkollege Joe Thornton erzielte einen Treffer. Nach einer 5:2-Führung kurz nach Spielhälfte mussten die "Ahornblätter" noch kurz zittern. Bei Lettland wurde Goalie Edgar Masalki nach fünf Gegentoren durch NHL-Veteran Artur Irbe ersetzt.

Finnland gewann schliesslich das Nordländer-Derby gegen Dänemark 2:1. Matchwinner war Niko Kapanen, der in diesem Winter den EV Zug verstärkt hatte. Der smarte Center bereitete das erste Tor von Jere Karalahti vor und sorgte in der 42. Minute persönlich mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Österreich - Russland 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)
Stadthalle, Wien. - 8024 Zuschauer (ausverkauft). - SR Matsuoka (Ka), Blümel/Brodnicki (Tsch/De). - Tore: 11. Oweschkin (Malkin) 0:1. 16. Setzinger (Kalt, Viveiros/Ausschluss Malkin) 1:1. 24. Charitonow (Ausschluss Jaschin!) 1:2. 48. Gerhard Divis (Unterluggauer) 2:2. 57. Kowaljew (Markow) 2:3. 60. (59:51) Kowaltschuk 2:4 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Österreich, 7mal 2 Minuten gegen Russland. - Bemerkungen: Österreich mit Brückner, Russland mit Sokolow im Tor.

Lettland - Kanada 4:6 (1:1, 1:4, 2:1)
Olympiahalle, Innsbruck. - 5344 Zuschauer. - SR Schütz (De), Pouzar/Fonselius (Tsch/Fi). - Tore: 3. (2:55) Morrison (Redden, Marleau/Ausschluss Tambijew) 0:1. 4. (3:29) Semjonow (Niziwi) 1:1. 28. Thornton (Nash/Ausschluss Lawin) 1:2. 31. Ankipan 2:2. 35. Nash (Ausschluss Semjonow) 2:3. 36. Marleau (Heatley/Ausschluss Sorokin) 2:4. 37. Nash (Boyle, Thornton) 2:5. 47. Sprukt (Ignatjew/Ausschluss Morrison) 3:5. 50. Skrastin (Sirokow, Pantelejew) 4:5. 55. Nash (Gagné, Thornton) 4:6. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lettland, 7mal 2 Minuten gegen Kanada. - Bemerkungen: Lettland mit Tambijew (Chur), Kanada mit Fisher (Zug), Thornton, Nash (beide Davos) und Heatley (ex Bern). Torhüter: Lettland: Masalki (37. Irbe). Kanada: Brodeur.

Finnland - Dänemark 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)
Olympiahalle, Innsbruck. - 4760 Zuschauer. - SR Lauff (Slk), Feola/Vasko (USA/WRuss). - Tore: 19. Karalahti (Jussi Jokinen, Kapanen/Ausschluss Andersen) 1:0. 42. Kapanen (Hentunen, Pärssinen) 2:0. 59. Kaspar Degn 2:1. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Finnland, 5mal 2 Minuten gegen Dänemark. - Bemerkungen: Finnland mit Peltonen, Nummelin (beide Lugano), Kapanen (Zug), Eloranta (Rapperswil), Hentunen (Fribourg) und Hagman (Davos). Finnland mit Norrena, Dänemark mit Hirsch im Tor.

Slowakei - Weissrussland 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)
Stadthalle, Wien. - 8024 Zuschauer (ausverkauft). - SR Reiber (Ka), Doucette/Hämäläinen (Ka/Fi). - Tore: 42. Marian Hossa (Demitra, Gaborik) 1:0. 44. Konstantin Kozlow (Grabowski) 1:1. 57. Gaborik (Marian Hossa) 2:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 2mal 2 Minuten gegen Weissrussland. - Bemerkungen: Slowakei mit Lintner (Fribourg). Slowakei mit Lasak, Weissrussland mit Mezin im Tor.

Rangliste der Gruppe A (in Wien)
1. Russland 2 (4:2). 2. Slowakei 2 (2:1). 3. Weissrussland 0 (1:2). 4. Österreich 0 (2:4).

Die weiteren Spiele. Montag: Slowakei - Russland (16.15 Uhr). Weissrussland - Österreich (20.15). -- Mittwoch: Russland - Weissrussland (16.15 Uhr). Österreich - Slowakei (20.15).

Rangliste der Gruppe B (in Innsbruck)
1. Kanada 1/2 (6:4). 2. USA und Slowenien je 0/0. 4. Lettland 1/0 (4:6).

Die weiteren Spiele. Sonntag: USA - Slowenien (16.15 Uhr). -- Dienstag: Kanada - Slowenien (16.15 Uhr). USA - Lettland (20.15). -- Donnerstag: Slowenien - Lettland (16.15 Uhr). Kanada - USA (20.15).

Rangliste der Gruppe C (in Innsbruck)
1. Finnland 1/2 (2:1). 2. Schweden und Ukraine je 0/0. 4. Dänemark 1/0 (1:2).

Die weiteren Spiele. Sonntag: Ukraine - Schweden (20.15 Uhr). -- Montag: Finnland - Ukraine (16.15 Uhr). Schweden - Dänemark (20.15). -- Mittwoch: Dänemark - Ukraine (16.15 Uhr). Schweden - Finnland (20.15).

Rangliste der Gruppe D (in Wien)
Sonntag: Tschechien - Schweiz (16.15 Uhr). Deutschland - Kasachstan (20.15). -- Die weiteren Spiele. Dienstag: Kasachstan - Schweiz (16.15 Uhr). Tschechien - Deutschland (20.15). -- Donnerstag: Tschechien - Kasachstan (16.15 Uhr). Deutschland - Schweiz (20.15).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Es ist in Wien nicht anders an an ... mehr lesen
Gute Torhüter sind in Russland Mangelware.
Michail Grabowski schoss mit vier Toren den Gastgeber ins Elend.
Katzenjammer statt Partystimmung ... mehr lesen
Die Slowakei und Russland trennten ... mehr lesen
Zigmund Palffy war bei den Slowaken der beste Spieler.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten