Alle Welpen bekommen einen Mikrochip
publiziert: Dienstag, 10. Jan 2006 / 11:49 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jan 2006 / 13:28 Uhr

Bern - Die elektronische Erfassung der ganzen Schweizer Hundepopulation ist angelaufen.

Auch sehr kleine Hunde werden problemlos «gechippt».
Auch sehr kleine Hunde werden problemlos «gechippt».
2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Bundesamt für Veterinärwesen
Detaillierte Informationen zur Kennzeichnungspflicht.
www.bvet.admin.ch/tierschutz/00231/00232/index.html?lang=de

Nach dem 1. Januar 2006 geborene Welpen müssen innert dreier Monate einen Mikrochip bekommen. Ende Jahr müssen alle Hunde gekennzeichnet sein. Der Chip oder die Tätowierung ist verbunden mit einem Eintrag in der Datenbank ANIS, wie das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) in einer Mitteilung in Erinnerung ruft. Dies ermöglicht es insbesondere, entlaufene Tiere rasch dem Besitzer oder der Besitzerin zurückzubringen.

Ein Aussetzen von Hunden wird so praktisch verunmöglicht. Die Kennzeichnung hilft zudem den Behörden beim Vollzug. Tollwut- Impfungen etwa lassen sich an der Grenze zuverlässig kontrollieren. Erleichtert werden auch die derzeit vorbereiteten Massnahmen gegen gefährliche Hunde.

In einigen Kantonen müssen schon jetzt alle Hunde gekennzeichnet sein. Wer mit dem Hund in die EU oder in ein Land mit urbaner Tollwut reist, muss das Tier markiert haben. Laut ANIS ist etwa die Hälfte der rund 500 000 in der Schweiz lebenden Hunde bereits heute gekennzeichnet.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der American Pit Bull Terrier ... mehr lesen
Starke Hunde - Starke Herrchen.
Kampfhund-Mischlinge sollen verboten werden, reinrassige Hunde dagegen nicht. (Archivbild)
Bern - Die Schweizer Hundehalter ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten