Samuel Schmid an Spitze der Winterhilfe
Alt Bundesrat Schmid neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz
publiziert: Sonntag, 6. Nov 2011 / 15:39 Uhr
Samuel Schmid ist neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz.
Samuel Schmid ist neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz.

Bern - Der Berner Alt Bundesrat Samuel Schmid (BDP) ist neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz. Der 64-Jährige übernimmt das Amt von der ehemaligen Zürcher Ständerätin Monika Weber.

Weber habe ihn vor einiger Zeit angefragt, ob er von ihr das Zentralpräsidium der Winterhilfe übernehmen wolle, sagte Schmid in einem Interview mit der «Zentralschweiz am Sonntag» zu seinem neuen Engagement. Bei seiner Arbeit will er «die Freiwilligenarbeit in den Kantonen in den Mittelpunkt stellen».

Er staune immer wieder, «wie viele Leute trotz beruflichem Engagement Zeit für unentgeltliche Einsätze finden», sagte Schmid. Für Hilfsbedürftige seien Organisationen wie die Winterhilfe von Bedeutung, weil sie Menschen punktuell unterstützen und meist schneller reagieren könnten als öffentliche Institutionen.

Samuel Schmid wurde am vergangenen Freitag von den Delegierten als Zentralpräsident der Winterhilfe gewählt. Seine Vorgängerin Monika Weber hatte dieses Amt während sechs Jahren inne. Schmid war im Dezember 2000 für die SVP in den Bundesrat gewählt worden und gehörte der Landesregierung bis Ende 2008 an.

(asu/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. Die Stadt Wil wurde von Pro Infirmis Schweiz als Pilotgemeinde ausgewählt. Bereits wurden 100 Objekte erfasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten