Virtuelle Bibliothek für E-Book-Verleih
Amazon plant Bücher-Flatrate
publiziert: Dienstag, 13. Sep 2011 / 21:38 Uhr
Der Kindle DX - mit dem E-Book-Reader wird ein Abonnement-Service im literarischen Bereich möglich.
Der Kindle DX - mit dem E-Book-Reader wird ein Abonnement-Service im literarischen Bereich möglich.

Nach Informationen des Wall Street Journals (WSJ) arbeitet der Online-Händler Amazon derzeit an einem Dienst, der es Kunden erlaubt, digitale Bücher auszuleihen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Das Konzept dahinter soll dem bereits etablierten Angebot «Prime» ähneln, mit dem US-Nutzer für 79 Dollar pro Jahr nicht nur sämtliche Lieferungen möglichst schnell und versandkostenfrei erhalten, sondern auch online Zugriff auf rund 5000 Filme bekommen, die sie per Stream ansehen können. Auch europäische Kunden können Amazon Prime buchen, wobei hier allerdings die Zusatzinhalte der Mediathek nicht enthalten sind.

Laut Wall Street Journal sollen die Prime-Kunden gegen eine Jahresgebühr Zugriff auf die digitale Bibliothek des Online-Händlers erhalten und dort Bücher für eine befristete Zeit ausleihen können. Entsprechende Lizenz-Verhandlungen mit Verlagen und Buchhändlern seien bereits im Gange. Diese zeigten sich bislang allerdings wenig begeistert von dem neuen Projekt. Sie befürchtet, dass die virtuelle Bibliothek den Umsatz verkaufter E-Books schmälern könnte. Aus diesem Grund soll Amazon planen, zunächst nur ältere Titel ins Programm aufnehmen oder ein Leih-Limit für die Bibliothek zu erstellen. An den Einnahmen aus Leihgebühren würden die Verlage beteiligt werden, was unter Umständen beträchtliche Umsätze nach sich ziehen könnte.

Bereits im Juli vergangenen Jahres verkaufte Amazon in den USA erstmals mehr E-Books als gedruckte Literatur. Zu Beginn dieses Jahres gab der Online-Händler bekannt, dreimal so viele digitale Bücher abgesetzt zu haben wie im Vergleichszeitraum. Im April öffnete Amazon den E-Book-Shop auch für deutsche Kunden und brachte gleichzeitig seinen E-Book-Reader Kindle ins Land.

Übergreifen auf Smartphones und Tablets

Die nun geplante E-Book-Flatrate könnte nicht nur für Kindle-Besitzer interessant sein, sondern auch für Nutzer von Smartphones oder Tablets. Entsprechende Apps für iOS, Windows Phone 7, Android, Windows-PC und Mac sind seit einigen Monat kostenlos bei Amazon erhältlich. Auch das heiss diskutierte, von Amazon jedoch bisher nicht offiziell bestätigte, Tablet könnte eine zentrale Rolle bei der Vermarktung der E-Book-Flatrate spielen.

Berichten zufolge soll das Amazon-Tablet bereits im November auf den Markt kommen. Ein Autor des Technik-Blogs Techcrunch soll das Gerät sogar schon einmal in den Händen gehalten haben. Demnach handelt es sich um ein Gerät mit 7 Zoll grossem Touchscreen mit 2-Finger-Multitouch, das mit einer nicht mehr ganz aktuellen Android-Version laufen soll und für das kein Update auf Honeycomb oder Ice Cream Sandwich geplant ist. Eine Kamera und ein UMTS-Modul sollen ebenfalls nicht an Bord sein. Der interne Speicher des Cloud-basierten Gerätes soll lediglich 6 GB betragen und zudem sollen einige Amazon-eigene Apps wie der Amazon Cloud Player vorinstalliert sein. Der Preis für das Tablet mit Amazon-eigener Oberfläche soll bei 250 Dollar liegen. Nachfolgend zum 7-Zoll-Tablet soll zu Beginn des nächsten Jahres eine Tablet-Version mit 12 Zoll grossem Display auf den Markt kommen. Details zum grösseren, ebenfalls Kindle genannten Gerät, sind bislang allerdings noch nicht bekannt.

(Rita Deutschein/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Washington/Mainz - Der Boom der ... mehr lesen
Jeder fünfte erwachsene Amerikaner las 2011 ein E-Book, 28 Prozent besitzen ein Lesegerät oder Tablet.
Brüssel - Der E-Book-Markt entwickelt für Verlage und E-Reader-Hersteller prächtig. Januar 2012 dürfte der bislang erfolgreichste Monat für die Branche werden. mehr lesen 
In den USA haben digitale Verlage und E-Books bereits grosse Buchhändler in den Ruin getrieben.
Seattle - Amazon wird diesen Herbst ... mehr lesen
Derzeit findet in Frankfurt die ... mehr lesen
In Amerika Alltag, bei uns noch selten gesehen - E-Book-Reader sind auf dem Vormarsch.
Hang zum Spontan-Kauf: iPad-Interessierte in Tokyo.
eGadgets Neueste Konsumanalysen von ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Drei Monate nach der Erdbeben- und Atomkatastrophe in Japan hat Matthias Matting das Land besucht. Seine Eindrücke hat der Münchener Journalist in einem Buch festgehalten, das Mitte Juli so schnell veröffentlicht war wie sonst nur einer seiner Magazinartikel. Denn Matting hat die «Reise nach Fukushima» gleich selbst produziert, als E-Book. mehr lesen  2
New York - Während die ... mehr lesen
Timothy Ferriss ist bereits sehr erfolgreich.
Typische Borders-Filiale in North Carolina (Symbolbild).
Ann Arbor - Die Suche nach einem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in der Münchner Residenz überreicht. mehr lesen  
«The Unbeatable Squirrel Girl»: Heldin der besonderen Art.
«Squirrel Power»  Washington - «Supergirl» hat in den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 0°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 3°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 2°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten