BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Ambri-Lugano 1:0
Ambri gewinnt Derby gegen Lugano
publiziert: Dienstag, 29. Okt 2013 / 23:18 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Okt 2013 / 23:37 Uhr
Chaos und Keilerei vor dem Lugano Tor.
Chaos und Keilerei vor dem Lugano Tor.

Im Tessiner Derby zwischen Ambri und Lugano werden die ersten vier Treffer aberkannt. Sechs Minuten vor Schluss trifft aber Richard Park doch noch regulär zum 1:0 für Ambri.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zwei grossartige Torhüter und ein aufmerksames Schiedsrichter-Duo sorgten in Ambri für ein Kuriosum. Nach zwei Drittel hiess es: 4 Tore erzielt, Zwischenstand 0:0. Alain Miéville (11.) und Giacomo Dal Pian (sieben Sekunden vor der ersten Pause) sahen ihre Treffer - zu Recht - wegen eines hohen Stocks aberkannt. Ebenfalls korrekt entschieden die Schiedrichter Stéphane Rochette und Marc Wiegand nach fünf Minuten des Mitteldrittels, als Paolo Duca sich energisch gegen den jungen Lukas Balmelli durchsetzte und auch Torhüter Daniel Manzato verlud. Doch dieser hatte Sekundenbruchteile zuvor sein Gehäuse verschoben. Und in der letzten Minute vor der zweiten Pause hatte auf der anderen Seite Lugano Pech, als Nolan Schaefer im Ambri-Tor wieder Dal Pian stoppte und Dominik Schlumpf den Nachschuss versenkte. Blöd nur, dass da Jacob Micflikier bereits in den Torraum geschlittert war.

Die entscheidende Frage, ob aus eigenem Verschulden oder geschubst, beantworteten die Referees nach dem vierten Videostudium des Abends zu Ungunsten der Bianconeri. Diese kündigten deshalb einen Protest gegen die Wertung des Spiels an.

Erst beim fünften Anlauf zeigte die Rote Lampe hinter dem Tor ein reguläres Tor an. Richard Park reagierte nach einem Rebound von der Bande am schnellsten und markierte den Siegtreffer. Ambri hat damit neun der letzten Spiele gewonnen, vor allem aber vier Derbys in Serie. Die letzte Niederlage gegen Lugano ist schon fast ein Jahr her (2:3 am 24. November 2012). Ambri an der Spitze, Lugano unter dem Strich - diese Rangliste dürfte in der Leventina manch einer ausschneiden und an den Kühlschrank kleben.

Ambri-Piotta - Lugano 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)
Valascia. - 6500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Rochette/Wiegand, Ambrosetti/Kaderli. - Tor: 54. Park (Giroux, Nordlund) 1:0. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Ambri, 9mal 2 plus 10 (Trainer Patrick Fischer) Minuten plus Spieldauer (Fischer) gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Giroux; Metropolit.

Ambri-Piotta: Schaefer; Trunz, Sidler; El Assaoui, Nordlund; Noreau, Chavaillaz; Bonnet, Grieder; Grassi, Schlagenhauf, Bianchi; Pestoni, Park, Giroux; Steiner, Miéville, Reichert; Duca, Lüthi, Pedretti.

Lugano: Manzato; Hirschi, Kparghai; Heikkinen, Kienzle; Ulmer, Schlumpf; Kostner, McLean, Reuille; Walker, Metropolit, Micflikier; Simion, Sannitz, Walker; Dal Pian, Balmelli, Fazzini.

Bemerkungen: Ambri ohne Gautschi, Kobach, Williams und Dotti, Lugano ohne Vauclair, Conne, Brady Murray, Jordy Murray, Ruefenacht, Fritsche (alle verletzt) und Flückiger (krank). Aberkannte Tore: 11. Miéville, 20. Dal Pian (beide wegen hohen Stocks), 25. Duca (Tor verschoben), 40. Schlumpf (Torraum-Offside). 59. (58:16) Timeout Lugano. Lugano von 58:38 bis 59:98, 59:15 bis 59:23 und ab 59:28 ohne Torhüter.

 

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Partie zwischen Ambri-Piotta ... mehr lesen 1
29.10.2013 - Alain Mieville gegen Dominik Schlumpf.
Chaotische Szenen im Spiel zwischen Lugano und Ambri.
Der HC Lugano bestätigt den während ... mehr lesen
Der SC Bern verliert in der 18. ... mehr lesen
Gregory Hofmann (Davos) gegen Marco Bührer und Thomas Wellinger und Ivo Ruethemann (SCB).
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten