BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Ambri verzweifelte: «Rappi»-Berger wie ein Fels
publiziert: Freitag, 27. Sep 2002 / 22:07 Uhr

Ambri - Nach zwei vergeblichen Anläufen hat Ambri-Piotta beim 1:1-Heimremis gegen das zuvor drei Runden lang verlustpunktlose Rapperswil wenigstens einen Punkt gewonnen.

Die Tessiner betrieben in der erneut halbleeren Valascia (3115 Zuschauer) zwar bedeutend mehr Aufwand als die Gäste, den ersten Vorteil verschafften sich allerdings die genügsamen St. Galler. Mikko Peltola traf kurz vor Ende des ersten Drittels zum 1:0. Bis zur 43. Minute mussten sich die überlegenen Einheimischen gedulden, ehe John Fust die Vorlage Bayers zum verdienten Ausgleich verwertete.

Seitens der Rapperswiler rückte Keeper Thomas Berger ungewollt früh und lange ins Rampenlicht. Ihm oblag es praktisch permanent, die Unzulänglichkeiten seiner fehlerhaften Kollegen zu korrigieren. Mit 37 Paraden, die beste davon gegen den solo anstürmenden Corsin Camichel, durfte der Goalie für sich in Anspruch nehmen, das Unentschieden fast im Alleingang ermöglicht zu haben.


Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona 1:1 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0) n.V.

Valascia. -- 3115 Zuschauer. -- SR Reiber, Eichmann/Stricker.

Tore: 18. Peltola (Heim, Siren) 0:1. 43. Fust (Bayer, Burkhalter) 1:1.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Ambri, 3mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona.

Ambri: Jaks; Stepanek, Bayer; Rauch, Tallarini; Nicola Celio, Gobbi; Sedlak, Petrovicky, Fust; Imperatori, Burkhalter, Lachmatow; Manuele Celio, Liniger, Fritsche; Camichel, Tschuor, Schastin.

Rapperswil: Berger; Lüber, Martikainen; Fazio, Kamber; Capaul, Schefer; Geyer, Stephan; Giger, Peltonen, McTavish; Reuille, Peltola, Siren; Heim, Bütler, Baumann; Nüssli, Morger, Walser.

Bemerkungen: Ambri ohne Breitbach (verletzt), Rapperswil ohne Aeberli (verletzt).

(ms/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 20°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 18°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 21°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten