Ryder Cup
Amerikaner zählen auf Heimvorteil
publiziert: Freitag, 28. Sep 2012 / 08:36 Uhr
Tiger Woods und die Amerikaner sind in der Favoritenrolle.
Tiger Woods und die Amerikaner sind in der Favoritenrolle.

Die US-Golfer um Tiger Woods sind für den heute beginnenden Ryder Cup gegen Europa klar favorisiert.

The smart way to play Golf
1 Meldung im Zusammenhang
Das war auch in den letzten acht Kontinentalwettkämpfen der Fall - die Europäer gewannen aber sechs davon. Deshalb fällt es erneut schwer, eine Prognose zu stellen.

Der Heimvorteil könnte entscheidend sein. Das Duell USA gegen Europa, das viele als den bedeutendsten Golfevent überhaupt betrachten, findet diesmal im nordwestlich von Chicago gelegenen Medinah statt. Der Medinah Country Club war bereits fünfmal der Austragungsort eines Majorturniers. Zuletzt gewann dort Tiger Woods 2006 die US PGA Championship.

Psychische Verfassung wichtig

Im Ryder Cup ist die Stimmung jeweils viel aufgeheizter als an Einzelturnieren. An jedem der drei Spieltage werden Zehntausende von Fans versuchen, das US-Team zum Sieg zu schreien. Am Ryder Cup 1999 in Brookline (USA) war es in den Einzeln vom Sonntag zu tumultartigen Szenen gekommen, für die sich der seinerzeitige US-Teamcaptain Ben Crenshaw später bei den Europäern entschuldigen musste. Die Amerikaner gewannen damals mit dem knappstmöglichen Ergebnis von 14,5:13,5 Punkten. Ähnliches könnte sich an diesem Wochenende wiederholen.

In keinem anderen Wettkampf spielt die psychische Verfassung der Golfer eine derart wichtige Rolle. Die beiden Captains - Davis Love für die USA, der Spanier José Maria Olazabal für Europa - sind nicht nur für eine geschickte Einteilung der Paarungen in den Doppeln vom Freitag und Samstag verantwortlich, sondern müssen ihre Spieler nach Niederlagen immer wieder aufrichten können. Sie haben Arbeit, die sie nicht allein bewältigen können. Die Teams haben sich deshalb darauf geeinigt, dass jeder Captain vier (ebenfalls nicht spielende) Vizecaptains ernennen und arbeiten lassen darf. Olazabal hat nun vier Assistenten an seiner Seite, die ihrerseits eine reiche Vergangenheit im Ryder Cup haben: der Nordire Darren Clarke, der Spanier Miguel Angel Jimenez, der Däne Thomas Björn und der Ire Paul McGinley. Auch Davis Love greift auf die Erfahrung von vier alten Haudegen zurück: Fred Couples, Mike Hulbert, Jeff Sluman, Scott Verplank.

Garcias Comeback

Rory McIlroy, der 23-jährige neue Superstar aus Nordirland, bestreitet erst seinen zweiten Ryder Cup, ist aber als Weltnummer 1 und mittlerweile zweifacher Majorturnier-Sieger der Leader in Europas 12-Mann-Auswahl. Die meiste Erfahrung in Olazabals Team bringen der Engländer Lee Westwood (8. Teilnahme) und der Spanier Sergio Garcia (6. Teilnahme) mit. Garcia weist die mit Abstand beste Bilanz aller 24 Spieler vor. In 24 Ryder-Cup-Einsätzen erreichte er 14 Siege und 4 Remis. Für den letzten Ryder Cup 2010 in Wales - die Europäer siegten dort 14,5:13,5 - hatte sich Garcia wegen einer Formbaisse nicht qualifizieren können. Diesmal ist er wieder einer der besten Trümpfe der Europäer.

Die Amerikaner stellen zwei der vier Sieger der diesjährigen Majorturniere: Bubba Watson (US Masters) und Webb Simpson (US Open). Sie zählen auch auf Brandt Snedeker, der am letzten Wochenende die Tour Championship der US PGA Tour und zugleich die Gesamtwertung im hochdotierten FedEx-Cup gewonnen hat. Simpson und Snedeker sind jedoch Ryder-Cup-Neulinge. Die Erfahrenen im US-Team sind Tiger Woods, Phil Mickelson und Jim Furyk. An allen drei sind die vielen Erfolge der Europäer seit Mitte der Neunzigerjahre indes nicht spurlos vorübergegangen. Woods' Ryder-Cup-Bilanz ist leicht negativ (13 Siege/14 Niederlagen), aber immerhin noch deutlich besser als jene von Mickelson (11/17) und Furyk (8/15).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach den ersten vier Doppeln steht es im Ryder Cup zwischen den Golfprofis der USA und Europas 2:2. Superstar Tiger Woods ... mehr lesen
Tiger Woods muss eine Niederlage einstecken. (Archivbild)
Putting Green dank Kunstrasen im eigenen Garten, Terrasse oder auch Indoor
The smart way to play Golf
Golfplatz-Visualisierung - Golf-Business-Beratung/Consulting
Tiger Woods fängt sich wieder auf.
Tiger Woods fängt sich wieder auf.
Krise überwunden  Nach seinem peinlichen Debakel mit dem 150. Platz am US Open blickt Tiger Woods wieder besseren Zeiten entgegen. In White Sulfur Springs belegt er nach fehlerloser letzter Runde den 32. Platz. 
Tiger Woods' grösster Fehltritt Die Auftaktrunde des 115. US Open in Chambers Bay im Bundesstaat Washington wird für Superstar Tiger Woods zur grössten Blamage der ...
Unbestimmte Zeit out  Der Golf-Weltranglisten-Erste Rory McIlroy hat sich beim Plausch-Fussball einen Bänderriss im linken ...  
Rory McIlroy muss pausieren.
André Bossert.
Platzrekord in Bad Ragaz  Zum Abschluss des Swiss Seniors Open in Bad Ragaz egalisiert der Zürcher Golfprofi André Bossert mit ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3141
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 383
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 21°C 29°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 19°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 23°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Bern 20°C 37°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 22°C 38°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 25°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten