Ruhige Nacht in Amiens nach Krawallen
Amiens erlebt nach Jugendkrawallen eine ruhige Nacht
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 08:41 Uhr
Amiens erlebt nach Jugendkrawallen eine ruhige Nacht.
Amiens erlebt nach Jugendkrawallen eine ruhige Nacht.

Paris - Nach heftigen Zusammenstössen zwischen Jugendlichen und der Polizei in der nordfranzösischen Stadt Amiens hat sich die Lage dort wieder beruhigt. Es habe keine grösseren Zwischenfälle gegeben, teilte die Präfektur des Départements Somme am Mittwoch mit.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Behörden hatten 100 zusätzliche Polizisten nach Amiens geschickt, um weitere Krawalle im Keim zu ersticken. Staatspräsident François Hollande kündigte an, alle verfügbaren staatlichen Mittel gegen die Gewalt einzusetzen.

In der Nacht zum Dienstag waren bei Ausschreitungen 16 Polizisten verletzt worden. Es entstand erheblicher Sachschaden, den der Stadtpräsident auf mindestens eine Million Euro schätzte. Auch eine Schule wurde in Brand gesetzt.

Tränengas und Gummigeschosse

Die Polizei bekam die Lage erst nach mehreren Stunden unter Einsatz von Tränengas und Gummigeschossen unter Kontrolle. Auslöser der Aktionen von etwa 100 Jugendlichen war nach Informationen des Radiosenders Europe 1 eine Polizeikontrolle, die sie als ungerechtfertigt empfanden.

In Frankreich hat es in den vergangenen Jahren wiederholt gewaltsame Proteste von Jugendlichen gegeben. 2005 hatten sich Vorort-Krawalle bei Paris zu einem Flächenbrand ausgeweitet, der mehr als 300 Gemeinden erfasste.

Die neue französische Regierung will dem anhaltenden Problem mit der Schaffung sogenannter Sicherheitszonen begegnen, in denen die Polizeipräsenz und Präventionsmassnahmen verstärkt werden sollen. Amiens-Nord, Schauplatz der jüngsten Ausschreitungen, ist eine solche Zone.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amiens - Nach den schweren Zusammenstössen zwischen Jugendlichen und der Polizei in Amiens hat die Polizei mehrere ... mehr lesen
Mehrere Festnahmen nach heftigen Ausschreitungen in Amiens.
Paris - Bei schweren Zusammenstössen zwischen Jugendlichen und der Polizei in der nordfranzösischen Stadt Amiens ist in der Nacht zum Dienstag erheblicher Sachschaden entstanden. Zudem wurden 16 Polizisten durch Bleikugeln, Feuerwerkskörper und Wurfgeschosse verletzt. mehr lesen 
Die Polizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um Hinweise. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um ...
Opfer eines Gewaltverbrechens  St. Gallen - Der Mann, der am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus in Lichtensteig SG tot aufgefunden wurde, ist wahrscheinlich durch ein Gewaltverbrechen ums Leben gekommen. Beim Opfer dürfte es sich um den 62-jährigen Hausbesitzer handeln. Er hatte zuvor Besuch einquartiert. 
Tote Person in Mehrfamilienhaus Am Mittwoch, um 17 Uhr, ist in einem älteren Mehrfamilienhaus an der Postgasse 13 in Lichtensteig ein toter Mann ...
War es ein Tötungsdelikt?
Katze geköpft und Kopf auf Strasse platziert  Schaffhausen - Einen grausigen Fund hat ein Spaziergänger am Dienstagmorgen in ...
Die getötete Katze konnte identifiziert werden. (Symbolbild)
Schweizer wieder frei  Oberriet SG - In Oberriet SG hat die Polizei am Dienstag eine Hanf-Indoor-Anlage ausgehoben und einen 38-jährigen Schweizer vorübergehend festgenommen. Sie beschlagnahmte 80 Pflanzen, 40 Jungpflanzen und rund 5 Kilo verpacktes Marihuana.  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Vier Menschen aus Trümmern gerettet Nairobi - Vier Menschen sind sechs Tage nach dem ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten