Ammann gewinnt abgebrochenes Springen
publiziert: Sonntag, 20. Dez 2009 / 15:45 Uhr

Ein Fabelflug auf 141 Meter sicherte Simon Ammann beim Heim-Weltcup in Engelberg den dritten Sieg vor heimischem Publikum. Ammann gewann mit der Schanzenrekord-Weite sein 11. Weltcupspringen.

Simon Ammann musst nicht zu einem zweiten Sprung antreten. (Archivbild)
Simon Ammann musst nicht zu einem zweiten Sprung antreten. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Da der zweite Durchgang wegen aufkommender Winde nicht mehr durchgebracht werden konnte, wurde der erste Umgang als Schlussklassement gewertet. Nach 2008 und seinen beiden Vollerfolgen vom Freitag und Sonntag war Ammann zum dritten Mal in Engelberg erfolgreich.

Und nach jedem Sieg im Kanton Obwalden liess er sich auch das Trikot des Weltcup-Leaders überstreifen. Somit reist der Doppel-Olympiasieger 2002 und Weltmeister von 2007 wie im Vorjahr als Top-Favorit an die Vierschanzentournee.

Hauptkonkurrent beim Traditionsanlass wird Gregor Schlierenzauer sein. Der Österreicher hatte im ersten Umgang unmittelbar nach Ammann die schlechteren Bedingungen und kam mit 130 Metern bloss auf den sechsten Rang. Die Podestplätze zwei und drei gingen stattdessen an Weltrekordhalter Björn Einar Romören und den Japaner Daiki Ito.

Andreas Küttel gelang in Engelberg ein versöhnlicher Abschluss. 123 Meter reichten dem Neo-Vater zur Rang 14. Im zweiten Umgang war der Einsiedler auf dem Weg in die Top Ten. Doch acht Springer vor Schluss wurde abgebrochen. Der Schweizer Nachwuchsmann Pascal Egloff überstand die Qualifikation. Im Wettkampf musste er sich allerdings mit Rang 47 bescheiden.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Den Schweizern ist der Auftakt zur ... mehr lesen
Simon Ammann.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten