Freitag siegt
Ammann holt sich dritten Platz in Innsbruck
publiziert: Sonntag, 4. Jan 2015 / 16:55 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 4. Jan 2015 / 18:11 Uhr
Simon Ammann zeigte in Innsbruck eine gute Leistung.
Simon Ammann zeigte in Innsbruck eine gute Leistung.

Simon Ammann erreicht in Innsbruck seinen zweiten Podestplatz in der laufenden Vierschanzentournee. Der Sieg geht an den Deutschen Richard Freitag vor Tournee-Leader Stefan Kraft.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Österreicher, der im ersten Durchgang den zwölf Jahre alten Schanzenrekord von Sven Hannawald mit 137 m um 2,5 m verbesserte, baute mit Platz 2 den Vorsprung auf seinen Zimmerkollegen Michael Hayböck um 16 auf nunmehr 23,1 Punkte aus. Freitag feierte derweil seinen zweiten Saisonsieg nach jenem vor Weihnachten in Engelberg.

Simon Ammann verpasste zwar seinen ersten Sieg auf einer österreichischen Schanze, durfte aber bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf das Siegerpodest steigen. Der 33-jährige Toggenburger verbesserte sich im Finaldurchgang um einen Rang und wurde - gemeinsam mit Noriaki Kasai - Dritter. Bereits Ende November in Kuusamo (Fi) hatte Ammann nach einem Weltcup-Springen die gleiche Punktzahl wie der Japaner aufgewiesen. Damals reichte es für beide zum Sieg. In der Tournee-Wertung ist Ammann bereits auf Platz 19 vorgestossen, obwohl er wegen seines Sturzes in Oberstdorf (De) einen Durchgang verpasst hat.

Deschwanden enttäuscht

Für Gregor Deschwanden war der Arbeitstag nach einem Sprung auf bloss 119,5 m bereits nach dem ersten Durchgang beendet. Einen Tag nach seiner starken Vorstellung in der Qualifikation (Platz 12) verlor der Luzerner überraschend das K.o.-Duell gegen den Slowenen Matjaz Pungertar, sodass lediglich der 33. Rang resultierte.

Im Kampf um den Gesamtsieg erlitt Pungertars Landsmann Peter Prevc vor dem letzten Springen am Dienstag in Bischofshofen einen nicht mehr gutzumachenden Rückschlag. Der 22-jährige zweifache Olympia-Medaillengewinner von Sotschi, vor dem Springen auf der Bergiselschanze mit nur 1,1 Punkten Rückstand auf Kraft Zweiter, verpatzte den ersten Umgang und landete bereits bei 123 m. Am Ende verbesserte er sich immerhin noch vom 18. Zwischen- in den 11. Schlussrang.

Resultate:
1. Richard Freitag (De) 278,5 (133,5 m/132 m). 2. Stefan Kraft (Ö) 273,5 (137/127). 3. Simon Ammann (Sz) 263,7 (132/130,5) und Noriaki Kasai (Jap) 263,7 (128,5/132). 5. Gregor Schlierenzauer (Ö) 262,4 (127/129,5). 6. Michael Hayböck (Ö) 257,5 (125/138). Ferner: 9. Anders Jacobsen (No) 248,8 (133,5/124). 11. Peter Prevc (Sln) 245,2 (123/133). - Ausgeschieden nach 1. Durchgang: 33. Gregor Deschwanden (Sz) 109,8 (119,5).

Gesamtklassement:
1. Kraft 835,4. 2. Hayböck 812,3. 3. Prevc 806. 4. Kasai 797,7. 5. Freitag 791,7. 6. Jacobsen 789,5. Ferner: 19. Ammann 652.2.

(ww/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stefan Kraft steht vor dem grössten Triumph seiner jungen Karriere. In ... mehr lesen
Die neue österreichische Skisprung-Hoffnung Stefan Kraft.
Simon Ammann
Simon Ammann bekommt es im ... mehr lesen
Simon Ammann belegt beim ... mehr lesen
Simon Ammann meldet sich nach seinem Sturz stark zurück.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www2.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=298