Ski nordisch
Ammann und Deschwanden stürzen nach Top-Weiten
publiziert: Sonntag, 23. Sep 2012 / 13:29 Uhr

Simon Ammann und Gregor Deschwanden vergaben am Sonntag beim Sommer-Grand-Prix in Almaty (Kas) durch Stürze den Sieg und einen weiteren Podestplatz.

Die beiden Schweizer blieben unverletzt, das Springen wurde nach einem Durchgang gewertet.

«Das war eine Bombe», schwärmte der Schweizer Trainer Martin Künzle vom Sprung des vierfachen Olympiasiegers. «Wenn er durchgezogen hätte, wäre er auf 150 m geflogen.» Doch Routinier Ammann sah das Unheil kommen, das sich nach einem perfekten Absprung und dem Flug in die Aufwinde anbahnte. Der Toggenburgernahm bereits nach 70 m erstmals die Arme raus. Durch den Bremsvorgang plumpste er in steiler Flugkurve auf die Hillsize von 140 m und hatte kaum eine Chance, den Flug zu stehen.

Bei windigen Verhältnissen erwischte auch Deschwanden Auftrieb und flog auf 133,5 m. «Er hätte den Sprung stehen können, wenn er mit etwas mehr Vorlage zur Landung angesetzt hätte», sagte Künzle. So standen die Schweizer letztlich trotz der zwei weitesten Flüge des Tages mit leeren Händen da und mussten sich mit den Rängen 18 und 33 begnügen. Der sturzfreie Marco Grigoli belegte den 40. Platz.

Sonntag (1 Wertungsdurchgang): 1. Taku Takeuchi (Jap) 117,4 (129). 2. Tepes 115,0 (131,5). 3. Anders Bardal (No) 112,8 (131,5). 4. Tomaz Naglic (Sln) 110,9 (131,5). 5. Robert Hrgota (Sln) 109,9 (131,5). 6. Matjaz Pungertar (Sln) 107,9 (125) und Danny Queck (De) 107,9 (123). - Ferner: 18. Ammann 99,0 (140 m/Sturz). 33. Deschwanden 86,3 (133,5/Sturz). 40. Grigoli 79,4 (111).

GP-Stand (7/9): 1. Andreas Wank (De) 409. 2. Tepes 346. 3. Ammann 305. - Ferner: 25. Deschwanden 62. 44. Grigoli 29.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Simon Ammann spürt das Ende noch nicht.
Simon Ammann spürt das Ende noch nicht.
Skispringen  Simon Ammann verlängert seine überaus erfolgreiche Karriere um mindestens einen Weltcup-Winter. Der bald 34-jährige Toggenburger entscheidet sich wiederum gegen einen Rücktritt. 
Künzle nicht mehr Skisprung-Nationaltrainer Im Schweizer Skisprung-Team kommt es im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang zu einer ...
Den Job als Skisprung-Nationaltrainer hatte Künzle im April 2008 mit damals erst 28 Jahren als Nachfolger des Österreichers Werner Schuster angetreten. (Symbolbild)
Rücktritt des Ex-Vierschanzentournee-Siegers  Skispringer Anders Jacobsen ist zurückgetreten.  
Anders Jacobsen beendet seine Karriere.
Anders Bardal war am Holmenkollen zum letzten Mal in der Luft.
Rücktritt von Anders Bardal Der Norweger Anders Bardal (32) hat seine Karriere für beendet erklärt.
WINTERSPORT: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4246
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4246
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 10
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 120
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1467
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 466
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten