Amnesty beklagt Polizeigewalt in EU
Amnesty beklagt exzessive Polizeigewalt in EU-Ländern
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 15:34 Uhr
Amnesty beruft sich unter anderem auf Proteste gegen Sparmassnahmen der Regierungen in Athen. (Symbolbild)
Amnesty beruft sich unter anderem auf Proteste gegen Sparmassnahmen der Regierungen in Athen. (Symbolbild)

London - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International beklagt eine zunehmend unverhältnismässige Polizeigewalt bei Demonstrationen in Ländern der EU. Sie beruft sich unter anderem auf Proteste gegen Sparmassnahmen der Regierungen in Athen, Madrid und Bukarest.

2 Meldungen im Zusammenhang
Friedliche Demonstranten seien von Polizisten «geschlagen und getreten» sowie durch Tränengas und Gummigeschosse verletzt worden, ohne dass es anschliessend Ermittlungen oder Sanktionen gegen die Verantwortlichen gegeben habe, erklärte die Organisation am Donnerstag.

Amnesty erwähnt im Bericht nicht nur die «exzessive Anwendung von Gewalt gegen Demonstranten und Journalisten», sondern auch «willkürliche Festnahmen und den verhinderten Zugang zur medizinischen Versorgung» von Verletzten.

Die Organisation forderte die jeweiligen Regierungen auf, die Rechtsverletzungen zu untersuchen und zu verhindern, dass sich solche Fälle wiederholten. Die Polizei dürfe «nur in strikten Ausnahmefällen» Gewalt anwenden und müsse ansonsten «das Recht auf freie Meinungsäusserung» gewährleisten.

(knob/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Die Menschenrechte werden ... mehr lesen
Polizisten und Soldaten hätten auf Proteste mehrfach mit «exzessiver Gewalt» reagiert, heisst es.
Amnesty stört sich insbesondere an der Straflosigkeit der fehlbaren Gesetzeshüter. (Symbolbild)
Athen - Die griechische Polizei ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern -3°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 5°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten