Andrang an Solothurner Literaturtagen
publiziert: Donnerstag, 21. Mai 2009 / 21:15 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 21. Mai 2009 / 22:51 Uhr

Solothurn - Auch die Solothurner Literaturtage sparen - ein bisschen: kein Nobelpreisträger heuer und keine Autoren aus Übersee. Mit etwa 70 Veranstaltungen und fast 100 Mitwirkenden aus 7 Ländern ist das Programm am Auffahrtswochenende dennoch üppig.

Kommt nach Solothurn: Hugo Loetscher.
Kommt nach Solothurn: Hugo Loetscher.
1 Meldung im Zusammenhang
Und da auch Leser und Festivalbesucher heutzutage sparen müssen, haben die Literaturtage eine schöne Tradition wieder aufgenommen: die «querbeet» Kurzlesungen auf dem Klosterplatz.

¨ Die etwa 40 kleinen Open Air-Veranstaltungen sind gratis und ausserdem ein «niederschwelliges» Angebot, das auch nutzen kann, wer sich (noch) nicht in die «geweihten» Landhaushallen wagt.

In Solothurn erwartet werden unter anderen Franz Hohler, Hugo Loetscher, Klaus Merz, Jürg Laederach und Maja Beutler aus der Deutschschweiz, Daniel de Roulet und Etienne Barilier aus der Romandie sowie Giovanni Orelli und Pietro De Marchi aus dem Tessin.

Erstaunliche Bündner Neuerscheinung

Mit Reto Camenisch kommt ausserdem ein Bündner an die Literaturtage, dessen zweisprachiges Buch «Sez Ner» zu den erstaunlichsten Neuerscheinungen der Saison zählt.

Aus Deutschland reisen unter anderen die Gewinnerin des Leipziger Buchpreises, Sibylle Lewitscharoff, und Ingo Schulze an, aus Österreich Büchner-Preis-Träger Josef Winkler und Erich-Fried-Preisträger Peter Waterhouse. Weitere Teilnehmer kommen aus Frankreich, Italien, den Niederlanden und - gleich vier - aus Israel.

Sprache als Performance

Die Literaturtage tragen immer stärker einer Entwicklung Rechnung, die die Literatur künftig entscheidend prägen dürfte: Spoken Word. Neben der traditionellen Mundartnacht gägäWärt in der Kulturfabrik Kofmehl gibt es etwa auch einen Auftritt der renommierten Truppe «Bern ist überall», die mittlerweile auf acht Leute angewachsen ist, wovon zwei französisch performen.

Sprache als Performance ist auch ein Programmpunkt im Kinder- und Jugend-Programm. So gibt es am Freitag eine mehrstündige Einführung in die Kunst des Poetry Slam, mit Vortrag, Workshop und schliesslich - darum geht's ja im Poetry Slam - einem Dichter-Wettstreit. Die diesjährigen Literaturtage finden vom 22. bis 24. Mai statt.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Solothurn - Mit der Lesung von Fritz ... mehr lesen
Fritz H. Dinkelmann.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten