Android-Handys: Milestone vs. Nexus One (Teil 3)
publiziert: Sonntag, 24. Jan 2010 / 11:35 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 24. Jan 2010 / 20:04 Uhr

Liegen Milestone und Nexus One auf dem Schreibtisch nebeneinander und es geht um das bessere Display, so gibt es einen klaren Gewinner: Das Google-Handy.

Dem Nexus One fehlt die echte Tastatur.
Dem Nexus One fehlt die echte Tastatur.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Farben auf dem Display sind sehr brillant und es macht Spass, sich Fotos oder auch nur das Menü des Android-Gerätes anzusehen.

Störend hingegen ist die starke Verspiegelung des OLED-Displays. Hier ist das TFT-Display des Milestone deutlich angenehmer.

Beide Displays passen sich, ist die entsprechende Einstellung aktiviert, in Sachen Helligkeit ihrer Umgebung an. Doch beim Nexus One wirkt diese Anpassung oft hektisch und übertrieben.

Selbst mit in der teltarif-Redaktion bei nicht wechselnden Lichtverhältnissen wurde das Display für einige Sekunden dunkler, so dass das Lesen auf dem Display anstrengend wurde. Das Milestone reagiert hier nicht so schnell.

Dem Nexus One fehlt die Tastatur

Einer der entscheidend Unterschiede zwischen den beiden Eclair-Modellen ist die fehlende physikalische Tastatur des Nexus One. Wer längere Texte, etwa für den eigenen Blog oder eine E-Mail, schreiben möchte, ist auf die Touchscreen-Tastatur angewiesen.

Diese reagiert zwar ähnlich gut wie die des iPhone, doch ist es nicht jedermanns Sache, lange Texte auf einem Display zu tippen. Umgekehrt ist es natürlich die echte Tastatur, die das Milestone zu der entsprechenden Grösse und Schwere verhelfen.

Der Prozessor: 1 GHz macht sich bemerkbar

Geht es um die reine Prozessor-Leistung, ist das Nexus One mit 1 GHz doppelt so schnell wie das Milestone mit 512 MHz. Auch im Praxiseinsatz macht sich das bemerkbar. Gerade bei animierten Menüs, etwa bei Spiele-Apps oder in Verbindung mit der Mediengalerie kommt das Milestone schon mal ins Ruckeln. Die Bewegungen des Nexus One sind hier deutlich flüssiger und man hat nicht den Eindruck, dass das Innenleben des Handys überfordert ist.

Leider beanspruchen sowohl das Nexus One als auch das Motorola Milestone den Akku überdurchschnittlich viel, so dass bei regelmässiger normaler Nutzung eine täglich Ladung des Akkus notwendig ist. Für Vielnutzer hingegen ist ein Zweitakku zumindest beim Milestone fast Pflicht.

Fazit: Beide Handys werden ihre Fans finden

Auf die Frage, welches der beiden Handys besser ist, lässt sich in diesem Fall nur antworten, dass es auf den Anwendungsfall ankommt. Wer auf die echte Tastatur des Milestone verzichten kann, der wird mit dem Google Nexus One deutlich mehr Spass haben als mit dem Milestone.

Vorteile des Nexus One sind vor allem der schnelle Prozessor und das gute Display. Nachteile wie zu hektische Helligkeitssensoren lassen sich durch ein Ausschalten des Features umgehen. Etwas nervig ist die oft ausbleibende Reaktion auf den Navigationstasten. Zudem wirkt das Google-Handy eleganter und nicht so «klobig» wie das Milestone.

Wer indes eine Tastatur nicht missen möchte, dem wird das Nexus One nicht so sehr gefallen - da kann auch die wirklich gute Leistung des Gerätes nicht überzeugen. Und wer auf Features wie die Sprachsteuerung setzt, der sollte vor einer Kaufentscheidung abwarten, ob dieses Feature nach Europa kommt und ob es dann nicht möglicherweise auch für das Milestone kommt.

(Thorsten Neuhetzki/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Motorola Milestone vs. Google Nexus One.
Ein weiteres Feature über deren Nutzwert man geteilter Meinung sein kann, sind die Live-Hintergründe. Das Nexus One bietet dem Nutzer die Möglichkeit, vorgegebene animierte Hintergründe zu ... mehr lesen
Das Google-Betriebssystem Android ... mehr lesen
Das Google Nexus One (links) und das Motorola Milestone (rechts) im Vergleich.
Relativ billig für ein Oberklasse Smartphone: 529 Dollar (ca. 550 Franken).
New York - Der mit Internetsuche ... mehr lesen
Im Android Market sind inzwischen mehr als 20'000 Applikationen verfügbar. ... mehr lesen
Wetter-App für das Android-Betriebssystem.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um ... mehr lesen  
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 10°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten