Andy Rihs wirft das Handtuch
publiziert: Dienstag, 15. Aug 2006 / 12:38 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Aug 2006 / 17:13 Uhr

Phonak-Patron Andy Rihs macht dem Alptraum ein Ende. Seine Profisportgruppe stellt per Ende Jahr den Betrieb ein.

8 Meldungen im Zusammenhang
Am 23. Juli feierte Andy Rihs in Paris mit 300 Gästen ein rauschendes Fest, um den Tour-Triumph von Floyd Landis zu begiessen. Drei Tage später wandelte sich der Traum in einen Alptraum um, als die Teamverantwortlichen vom positiven Dopingbefund des Amerikaners in Kenntnis gesetzt wurden.

Er sei konsterniert und geschockt gewesen, sagte Rihs an der heutigen Medienkonferenz in Opfikon, wo er die absehbare Konsequenz bekanntgab: Sein Rennstall wird aufgelöst.

Neuer Sponsor springt ab

Der Name Phonak wäre nach sieben Jahren im Profiradsport sowieso kleiner geschrieben worden. Rihs hatte mit dem US-Fondsverwalter iShares einen neuen, potenten Hauptsponsor gefunden, der sein Signet auf den Trikots der Rennfahrer prangen sehen wollte. Rihs hätte mit seiner ARcycling AG die Infrastruktur gestellt.

Doch nach dem «Fall Landis» einigte man sich mit iShares über eine vorzeitige Vertragsauflösung. Den Bemühungen, andere Sponsoren zu finden, die das Budget von 15 bis 17 Millionen Franken gedeckt hätten, war kein Erfolg beschieden.

Bis Ende Jahr

Bis Ende Jahr wird Andy Rihs seine Verpflichtungen einhalten und das Team alle Rennen bestreiten. Rihs macht das unter anderem auch deshalb, um seinen Fahrern die Gelegenheit zu bieten, sich für andere Sportgruppen zu empfehlen. Jenen Helfern von Landis, die schon vor Ablauf der Tour de France neue Verträge bei Phonak unterschrieben haben, will Teammanager John Lelangue in den kommenden Wochen bei den ProTour-Rennen zu einem neuen Arbeitgeber verhelfen.

Und die Begeisterung von Andy Rihs für den Radsport ist und bleibt so gross, dass er gewisse Nachwuchsprojekte und Vorhaben des nationalen Verbandes Swiss Cycling auch künftig unterstützt.

Es sei jammerschade, dass es so habe kommen müssen. Allen internen Kontrollen zum Trotz sei der Alleingang einzelner Fahrer nicht zu verhindern gewesen. Deshalb müsse man der Wahrheit ins Auge schauen, sagte Rihs an der Medienkonferenz: «Ich gebe auf. Es macht keinen Sinn mehr.» 55 Angestellte müssen sich nach neuen Arbeitsstellen umsehen.

Lange Liste von Dopingfällen

Weshalb ausgerechnet seine Sportgruppe mehr als alle anderen Mannschaften von Dopingfällen betroffen war, konnte der Phonak-Boss nicht begründen. Aus der langen Liste ragt neben Landis zum Beispiel Oscar Camenzind heraus, der im August 2004 während einer Trainingsfahrt Wasser lassen musste und dem danach EPO-Missbrauch nachgewiesen werden konnte.

Wenige Wochen später folgte der «Fall Tyler Hamilton». Landis´ Landsmann manipulierte seine Leistungen mit Blutdoping. Hamilton blieb nur deshalb Olympiasieger im Zeitfahren, weil die B-Probe nach einer unsachgemässen Lagerung nicht ausgewertet werden konnte.

2000 war der Anfang

Im Jahr 2000 war Andy Rihs, getrieben von seiner Begeisterung und der Vision, eine ausgezeichnete Plattform für die Promotion seiner Hörgeräte gefunden zu haben, mit einer bescheidenen Truppe von 13 Fahrern in einem Zweitdivisions-Team in den Profiradsport eingestiegen. Am 12. Juni jener Saison resultierte durch Pierre Bourquenoud in Winterthur der erste Sieg.

Der Traum vom Tour-Triumph motivierte Rihs, seine Investitionen ständig zu vergrössern. Die Dopingfälle bildeten allerdings nur einen Teil der Probleme seines Teams. Die Teilnahme an der Tour de France musste erdauert werden. Und die Zulassung zur ProTour kam erst nach einem Entscheid des Internationalen Sportgerichts (CAS) in Lausanne zustande.

(Toni Nötzli, Opfikon /Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wenige Tage nach Martin Elmiger ... mehr lesen
Steve Zampieri fährt in Zukunft für Cofidis.
Rihs: «Ich möchte mich bei allen entschuldigen, dass wir im Zusammenhang mit unserem Namen solchen Wirbel verursacht haben.»
Nach sieben Jahren endet das ... mehr lesen
Kaum eine andere Sportgruppe war ... mehr lesen
Diese Jahr muss Phonak die schlimmste aller schlimmen Meldungen verkünden: Der Tour-Erste Floyd Landis wurde positiv auf Testosteron getestet.
Martin Elmiger wird nicht mehr im Phonak-Leibchen starten.
Der Schweizer Radprofi Martin ... mehr lesen
Auch Doping-Experte Werner Franke ... mehr lesen
Landis sieht sich mittlerweile als Opfer einer Verschwörung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gegen Floyd Landis wird nun ein Doping-Verfahren eingeleitet.
Die Auswertung der B-Probe des ... mehr lesen
Floyd Landis hatte den Grenzwert am ... mehr lesen
Floyd Landis in La Toussuire.
Etschmayer Ja ja, die bösen Radfahrer. Alles Doper! Pfui, pfui, pfui. Die Sportkommentatoren überschlagen sich in ihren Tiraden. Vom korrupten System Radsport, v ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten