Anelkas Klage auf Schadenersatz abgewiesen
publiziert: Freitag, 1. Jul 2011 / 23:38 Uhr
Chelsea-Stürmer Nicolas Anelka.
Chelsea-Stürmer Nicolas Anelka.

Chelsea-Stürmer Nicolas Anelka (32) erhält von der französischen Sport-Tageszeitung «L'Equipe» keine Schadenersatzzahlung. Das hat ein Gericht in Paris am Freitag entschieden.

5 Meldungen im Zusammenhang
Anelka hatte die Zeitung knapp elf Monate nach dem Fiasko der französischen Mannschaft bei der WM in Südafrika auf 150'000 Euro Schadenersatz verklagt. L'Equipe hatte im Juni 2010 während der WM den Skandal um das französische Team ins Rollen gebracht. Anelkas Beleidigungen gegenüber dem damaligen Nationaltrainer Raymond Domenech in der Halbzeit des WM-Spiels gegen Mexiko (0:2) waren von der L'Equipe wortwörtlich auf der Titelseite abgedruckt worden. Anelka wurde daraufhin vorzeitig heimgeschickt. Zudem wurde er für 18 A-Länderspiele ausgeschlossen.

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2012 Laurent Blanc hat als Nationaltrainer ... mehr lesen
Laurent Blanc hat es nicht einfach.
Nicolas Anelka zieht es nach China.
Der ehemalige französische ... mehr lesen
Knapp ein Jahr nach dem Fiasko der ... mehr lesen
Nicolas Anelka verklagt die Sportzeitung «L'Équipe» auf 150'000 Euro.
Nicolas Anelka hatte sich an der WM einen lautstarken Disput mit Raymond Domenec geliefert. (Archivbild)
Der französische Verband hat fast ... mehr lesen 1
WM 2010 Frankreich macht in Südafrika nicht nur auf dem Feld, sondern auch daneben eine schlechte Figur. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf -2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Lugano 2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten