Angebliches Al-Kaida-Mitglied nimmt vier Geiseln
publiziert: Mittwoch, 20. Jun 2012 / 13:33 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Jun 2012 / 14:24 Uhr
Bereits vor einigen Wochen wurde in Toulouse ein Mitglied der Al-Kaida erschossen.
Bereits vor einigen Wochen wurde in Toulouse ein Mitglied der Al-Kaida erschossen.

Toulouse - In der südfranzösischen Stadt Toulouse hat am Mittwoch ein Bewaffneter in einer Bank vier Geiseln genommen. Erste Vermutungen, dass es sich um ein Al-Kaida-Mitglied handle, liessen sich nicht bestätigen.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
7 Meldungen im Zusammenhang
Die französische Polizei hat keinerlei Hinweise, dass hinter der seit dem späten Vormittag andauernden Geiselnahme ein Mitglied des Terrornetzwerks Al-Kaida steckt. «Die wahrscheinlichste Hypothese ist, dass dieser Typ verrückt ist», zitierte die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch eine Quelle aus Ermittlerkreisen. Dies bedeute aber nicht, dass der Mann weniger gefährlich sei.

Ein Schuss und keine Verletzten

Der Geiselnehmer hält in einer Filiale der Gruppe Crédit Mutuel-CIC vier Menschen in seiner Gewalt, darunter auch den Bankdirektor. Nach eigenen Angaben steht der Täter Al-Kaida nahe. Über mögliche Verletzte war nichts bekannt. Im Laufe der Geiselnahme soll ein Schuss gefallen sein. Die Geiselnahme erregte in Frankreich besondere Aufmerksamkeit, weil sie sich in Toulouse ereignete. Aus dieser Stadt kam der Attentäter Mohamed Merah, der ebenfalls erklärt hatte, dem Terrornetzwerk Al-Kaida nahezustehen. Merah hatte im März sieben Menschen erschossen, darunter drei Kinder und einen Lehrer an einer jüdischen Schule in Toulouse. Er wurde am 22. März bei der spektakulären Stürmung seiner Wohnung durch Kräfte der Spezialeinheit Raid getötet.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Französische Sicherheitsbehörden haben am späten Dienstag zwei mutmassliche Komplizen des islamistischen ... mehr lesen
Am Dienstwg wurden zwei mutmassliche Komplizen des islamistischen Attentäters festgenommen. (Symbolbild)
Bauchschuss beendet stundenlange Geiselnahme in Toulouser Bank.
Toulouse - In der südfranzösischen Stadt Toulouse hat ein psychisch kranker Geiselnehmer am Mittwoch ... mehr lesen
Paris - Im Raum Paris geht die Angst vor einem Serienmörder um: Eine 47-jährige Frau, die am Donnerstag südlich der französischen ... mehr lesen
Die Ermittler gehen von einem Einzeltäter aus. (Symbolbild)
Toulouse - Der geständige Serienattentäter von Toulouse ist tot. Die Polizei drang am Donnerstag in die Wohnung von ... mehr lesen 3
Weitere Artikel im Zusammenhang
Toulouse - Der Nervenkrieg in Toulouse dauert an: Seit rund 31 Stunden belagern Hunderte von Polizisten das Haus, in dem sich der mutmassliche Todesschütze verschanzt hält. Augenzeugen berichten von Explosionen. mehr lesen 
Polizei in Toulouse. (Archivbild)
Toulouse - Die mörderische Anschlagserie von Toulouse steht möglicherweise vor ihrem Ende: Die französische Polizei hat einen ... mehr lesen 1
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
McDonald's-Filiale in Peking - hier bekommen die Gäste nur noch Fisch.
McDonald's-Filiale in Peking - hier bekommen die ...
Folgen des Gammelfleisch-Skandals  Shanghai - Nach dem Gammelfleischskandal bei einem McDonald's-Zulieferer in Shanghai müssen chinesische Fastfood-Fans in manchen Filialen auf Klassiker der Imbisskette verzichten. In Peking waren in einem Schnellrestaurant im Stadtzentrum keine Poulet-, Rind- oder Schweinefleischburger mehr zu haben, sondern nur noch Fischgerichte. 
McDonald's in Japan. (Symoblbild)
McDonald's Japan: Kein Pouletfleisch aus China Tokio - Nach dem Fund von Gammelfleisch bei einem McDonald's-Zulieferer in Shanghai stoppt der japanische Zweig der ...
Belgien  Brüssel - Zwei Monate nach den Todesschüssen im Jüdischen Museum in Brüssel ist der mutmassliche Attentäter von den französischen Behörden an Belgien überstellt worden. Das berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Dienstag unter Berufung auf Justizkreise.  
Verdächtiger bekennt sich zu Anschlag von Brüssel Paris - Gut eine Woche nach dem Angriff auf das Jüdische Museum in Brüssel mit vier Toten ist in ...
Das Jüdische Museum in Brüssel. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
Eine schwer verletzte Person wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen. (Symbolbild)
Unglücksfälle Schweizer Reisecar war auf Rückreise aus Norwegen Bern/Kopenhagen - In Norwegen ist am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Basel 11°C 13°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 13°C 15°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 15°C 18°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 18°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 14°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten