Angehört: Charles Bradley - «Changes»
publiziert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 21:43 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 22. Mrz 2016 / 22:09 Uhr

Über Charles Bradleys aussergewöhnlichen Lebensweg und seinen Aufstieg zum Soul-Star - allen Widerständen zum Trotz - ist schon viel erzählt worden.

1 Meldung im Zusammenhang
Nach harten Jahren auf der Strasse und Gelegenheitsjobs wurde Bradley von Daptone-Chef Gabriel Roth entdeckt und konnte endlich Musik aufnehmen. Dann folgte Triumph auf Triumph, einschliesslich einer bahnbrechenden Performance beim SXSW-Festival, sowie etliche TV-Auftritte und Nennungen auf vielen Jahresbestenlisten nach der Veröffentlichung von No Time For Dreaming.

Der Aufstieg des Soul-Sängers ging mit dem erfolgreichen Album «Victim Of Love», das 2013 erschien, kontinuierlich weiter. Bradley machte aus seinen Schicksalsschlägen und seinem Leid Musik voller Stärke, Selbstbewusstsein und Liebe.

Der 67-Jährige aus Brooklyn kündigt nun sein drittes Album Changes auf Dunham Records, einem Imprint von Daptone Records, dem «House Of Soul», an. Bradleys Coverversion des Songs «Changes» von Black Sabbath gibt dem Album seinen Titel.

Zu der «schwelenden» (SPIN) Coverversion sagt Bradley: «Der Text zu ?Changes' berührt mich jedes Mal sehr, wenn ich den Song singe. Ich muss dann an meine Mutter denken und an die changes, die Veränderungen in meinem Leben, seit sie gestorben ist.»

Bradley stand seiner Mutter sehr nahe, was auch in der Dokumentation Charles Bradley: Soul of America zu sehen ist. Nach einer schwierigen Beziehung fanden sie Mitte der 90er wieder zusammen. Seitdem kümmerte sich Bradley um sie. Anfang 2014 ist sie gestorben - am selben Tag war Bradleys bereits ausverkauftes Konzert in der Music Hall of Williamsburg in Brooklyn angesagt. Um seine Fans nicht zu enttäuschen, ging er trotzdem auf die Bühne und widmete ihr seinen herzergreifenden Auftritt - ebenso wie nun «Changes».

Das Album mit 11 Songs beginnt nach einem von Bradley gesprochenen Intro mit seiner leidenschaftlichen Version von «God Bless America» und dem neuen Track «Good To Be Back Home», der auf seinen vollen Terminkalender und seine internationale Tour anspielt.

Auf «Changes» finden sich eine Menge Songs, die Bradley auch schon live gespielt hat, einschliesslich «Ain't It A Sin», der von SPIN als «voller Hingabe und sündiger Ekstase, wie es zum Titel passt» beschrieben wurde. «Der ?Screaming Eagle of Soul' brüllt und braust so wild, dass man Gänsehaut bekommt.»

Noch mehr als auf seinen Vorgängeralben beschwört er in den neuen Songs die Kraft der Liebe, wie im luftigen «Things We Do For Love», in der Ballade «Crazy For Love» und im langsam brennenden Abschluss «Slow Love».

An Bradleys neuem Album ist auch sein langjähriger Produzent und Co-Songwriter Thomas Brenneck wieder beteiligt. Trotzdem setzt sich «Changes» von seinen Vorgängern ab. Während die ersten beiden Alben mit Dunhams Hausband The Menahan Street Band aufgenommen wurden, sind bei «Changes» Musiker des gesamten Daptone-Universums dabei, wie die Menahan Street Band, die Budos Band, die Dap-Kings und The Extraordinaires, mit denen Bradley auch auf Tour geht. Als Backgroundsängerinnen unterstützen ihn die Sha La Das, die Gospel Queens und Saun & Starr. Songs wie «Change For The World» und «Ain't Gonna Give It Up» machen «Changes» zu Bradleys bisher zeitgenössischstem Album.

Charles Bradley ist für seine Liveauftritte und seine fesselnde Bühnenpräsenz bekannt. In den letzten Jahren ist er auf Festivals in der ganzen Welt aufgetreten, darunter Coachella, Glastonbury und Primavera Sound. Im New Yorker  Beacon Theatre hat er The Afghan Whigs und die Tedeschi Trucks Band supportet. Und sogar im Apollo Theater stand er schon auf der Bühne - jenem Ort, an dem er mit 14 sein grosses Idol James Brown zum ersten Mal sah. Für das Frühjahr 2016 hat Bradley eine Reihe von Konzerten in Europa angekündigt.

(fest/news.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Angehört Charles Bradley, «The Screaming Eagle of Soul», hat gerade sein zweites Album «Victim Of Love» veröffentlicht. Wer Bradley, ... mehr lesen
Wir sind TON BILD RAUM
GALLUS MEDIA AG
Falkensteinstrasse 27
9000 St. Gallen
Schallplatten, Klamotten, Kostüme, Posters, Gadgets & Trash
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 16
Niconé.
Niconé.
Niconés neues Album «Luxation» ist das erste Artist-Album auf dem Label Katermukke. Eine Premiere, die für beide Seiten total Sinn macht, weil das Label in all seiner Vielschichtigkeit genauso wie Niconé dafür steht, das zu machen, was gefällt. mehr lesen 
«Under the Sun» ist ein Album, das so nur Mark Pritchard aufnehmen konnte - aus einem simplen Grund: Weil kein anderer Musiker über eine vergleichbare ... mehr lesen  
Deep Space Sound  Weit hinaus in die Tiefen des Raums, in andere Galaxien katapultieren Andrea Benini ...  
Der Hamburger Musiker Stimming hat sein viertes Studioalbum «Alpe Lusia» veröffentlicht. Benannt wurde es nach einer kleinen Hütte in Norditalien, in der der 32-jährige einen Monat lang mutterseelenallein an seinem aktuellen Langspieler arbeitete. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Basel 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten