Angehört: Max Mutzke - Durch Einander
publiziert: Dienstag, 25. Sep 2012 / 19:30 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Sep 2012 / 19:48 Uhr

Der Satz liest sich so selbstverständlich und kommt auch keinem Menschen unwahrscheinlich vor: Max Mutzke hat ein Jazzalbum aufgenommen. Jazz für Nicht-Jazzhörer.

Ton- und Filmaufnahmen
GALLUS MEDIA AG
Falkensteinstrasse 27
9000 St. Gallen
Warum denn nicht? Schliesslich hatte der Schwarzwälder schon mit 22 Jahren auf der Bühne gestanden und dort mit seinem ersten Hit "Can't Wait Until Tonight" Soul mit Jazz- und Pop-Facetten nonchalant so gesungen, als sei das Genre überhaupt gar kein Import hierzulande. Und an seine Stimme erinnert sich jeder, der sie damals hörte, unweigerlich bis heute.

Und jetzt singt sie also Jazz, diese Stimme. Wie gesagt, keine grosse Überraschung auf den ersten Blick, aber für Max Mutzke doch ein grosser Schritt und ausserdem die Erfüllung eines lange heran gereiften Wunsches. "Die Idee", sagt Mutzke, "entstand aus dem Gespräch mit einem Freund, dem ich erzählte, den Jazz beinahe ein bisschen verraten zu haben. Ich habe diese Musik quasi als Kind schon aufgesogen und mich ihr dann lange, viel zu lange Zeit nicht mehr gewidmet". Das wird übrigens auch der Hörer denken, wenn er "Durch Einander" zum ersten Mal hört. Zudem wird er sich Mutzkes sympathisch undogmatische Definition dessen, was Jazz nun eigentlich ist, zu eigen machen: "Jazz ist für mich genauso wenig klar wie der Begriff Soul. Wenn man sich ansieht, wer etwa den Soul mit erfunden hat, Al Green, James Brown, Marvin Gaye, Donny Hathaway, das war ja alles Soul, Neville Brothers, Crusaders, aber alles war total unterschiedlich. Für den Jazz gilt das Selbe". Für den von Max Mutzkes Album sogar noch ein bisschen mehr.

Die Berührungsängste mancher Menschen mit dem Jazz, mit seiner Grösse, Historie und gelegentlichen Kopflastigkeit, sie verfliegen hier bereits beim ersten von 17 Songs. Was nicht zuletzt daran liegt, dass Mutzke und sein exquisites Team aus Musikern und Gästen "Durch Einander" so aufgenommen haben, wie in den Sixties die Blue Note-Stars ihre Alben einspielten: Alle gemeinsam in einem Studio, konzentriertes Arbeiten, keine Zeit verschwenden, keine Overdubs, möglichst schon den ersten Take als Sternemenü auf den Tisch stellen. Und: Spass haben, den man später hören kann.

Das Ergebnis wirkt wie ein arabeskes Mosaik, es klingt mal luftig leicht und dann wieder ehern, mal frühlingsheiter und mal melancholisch wie ein verregneter Novembertag. Neben Wolfgang Haffner (Drums), Roberto Di Gioia (Piano, Cello) und Andreas Kurz (Bass) treten als Gäste Thomas D, Nils Landgren, Wiegald Boning, Klaus Doldinger, Cassandra Steen, Götz Alsmann, Christian Neander, DJ Ease, Bruno Müller, Sebastian Studnitzky, Menzel Mutzke und Stephan Schulze auf, ohne sich bloss für ein Namedropping zu empfehlen. Max Mutzke singt mal deutsch, mal englisch Songs von Ideal und Bill Withers, singt Marvin Gayes "What"s Going On", Madsens "Vielleicht" und Klees "Du und ich", brilliert in Billy Prestons "You Are So Beautiful" ebenso wie in Radioheads "Creep", Stings "Every Breath You Take" und Alicia Keys" "Empire State Of Mind", die am Ende allesamt zu Mutzke-Songs geworden sein werden. "Ich hatte gar keine Angst, ein Jazzalbum zu machen", sagt der mittlerweile 30-Jährige, "ich empfinde mich mit meinen Erfahrungen als sehr authentisch im Jazz. Selbst wenn diese Platte unterginge, sähe ich mich keineswegs als gescheitert". Damit indes ist nun wirklich nicht zu rechnen.

Max Mutzke ist am 12.12.2012 in Zürich im Papiersaal live zu erleben.

(fest/news.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ton- und Filmaufnahmen
GALLUS MEDIA AG
Falkensteinstrasse 27
9000 St. Gallen
Schallplatten, Klamotten, Kostüme, Posters, Gadgets & Trash
Supergroup Led Zeppelin.
Von einer Band wie Led Zeppelin kann man kaum genug kriegen, zumal das musikalische Kaptítel abgeschlossen ist. Viele Fans hofften nicht unbegründet, dass auch mal die Archive geöffnet werden. Kein geringerer als Led Zep-Chef-Gitarrist Jimmy Page hat sich dieser Aufgabe angenommen und präsentiert nun zwei weitere Album neu abgemischt mit vielen Bonus-Tracks. mehr lesen 
LED ZEPPELIN - The Song Remains the Same Unsere Hände zittern, das Herz pocht schneller, Gänsehaut überall. Tatsächlich wurden wir nach langer Suche ...
DJ KOZE ist der beste DJ von der ganzen Welt. Sagt er. Und der beste Remixer des Planeten. Man kann ihm beipflichten, wenn man seine neue Remix-Compilation «Reincarnations part 2» hört. mehr lesen
Am 17. Oktober erscheint das neue Compilation-Album der Red Hot Organization (via Yep Rock), mit dem sich die US-Charity-Organisation und etliche beteiligte Künstler vor dem bahnbrechenden Werk des viel ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten