Angehört: Mooryc - «Roofs»
publiziert: Dienstag, 12. Nov 2013 / 18:32 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Nov 2013 / 18:56 Uhr

Eine DJ-Regel besagt: Mindestens alle halbe Stunde einen Vocaltrack spielen. Mooryc macht es den Plattenauflegern leicht: Die Stücke auf seinem neuen Album «Roofs» bestechen durch melodiösen Gesang und Tiefe in den Beats.

2 Meldungen im Zusammenhang

In der Reinheit der Stille, im Rückzug aus allem Chaos, von all dem, was unkontrolliert über eine Seele einstürzen kann, schlägt Maurycy Zimmermann seine Wurzeln. Als Mooryc erwachsen daraus Tracks, die in allem Dunkel eine unglaublich klare Struktur zu Tage treten lassen. Seine Stücke sind feingliedrig, durchdacht und aufgefüllt mit einer zartweichen Melodik, die alles versöhnt.

Mooryc, das Projekt des aus Poznan stammenden Musikers Maurycy Zimmermann, ist wie ein Flügelschlag, das volle Tonlinien, satte Rhythmik und Tiefe ans Licht treibt. In seiner Art Tracks zu schreiben, zeigt sich das Abbild ganz verschiedener musikali- scher Einflüsse. Maurycy spielt seit seinem siebenten Lebensjahr Klavier und entdeckte später Gitarre, Percussion, Bass, Violine, Saxophon und Synthesizer. Seine Eltern sind Musikenthusiasten in jeder Faser und prägten ihn mit Jazz, Vinyl und dem akademischen Weg zur Musik. Maurycy packte seine Liebe für Peter Gabriel, Paul Simon, Bach, Händel, Arvo Part und Paweł Mykietyn dazu, bis schliesslich mit Aphex Twin, Boards of Canada und Depeche Mode seine Leidenschaft für elektronische Musik entbrannte. Oben auf zeigte sich später das akademisch analytische Verständnis eines Geigenbauers und Philosophen. Die Mischung ist brillant. Die Musik ist scharf geschliffen.

Für Mooryc ist die Arbeit als Produzent ein sezierender Prozess und gerade dieses Aushandeln von Ordnung ist für ihn Befreiung der eignen Gedanken. Seine Lyrics entstehen ganz ohne Steuerung. Er sieht sie als Projektionsfläche seiner Fans. Es soll jedem möglich sein, mit seiner Welt in ihnen ein zu Hause zu finden. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Aber eine Stimme voll Melancholie, die Seelen zum Zerreissen spannt.

Seine ersten Produktionen erschienen auf dem polnischen Label Apparition Recordings und Miraloop Records aus Italien, bis er 2010 auf Douglas Greed trifft und damit seinen neuen musikalischen Heimathafen FAT ansteuert. «All those moments» wird seine erste EP auf FAT, die mit Marek Hemmann und Douglas Greed im Remix die nächste Kumpelstufe einläutet. Mit dem gemeinsamen Track «Pain» als Opener auf «KRL» und dem und dem Folgeprojekt «Eating Snow» wird klar, dass sich die Beiden nicht nur er- gänzen, sondern zu symbiotischen Werkmeistern avancieren. Mit «Roofs» präsentiert Mooryc sein erstes Album auf FAT.

Über die Entstehung sagt er selbst, dass er einzig und allein ein Album kreieren wollte. Keine Geschichte. Sondern ein Konzept. Das verlange sowohl von ihm als auch seinen Getreuen mehr: das Verständnis für die unverrückbare Basis, die jeden Schlag setzt. Für ihn ist es ein Leichtes, eine Vision umzusetzen. Dann erscheint die Struktur ganz klar vor ihm. Aber das Erschaffen einer Absicht ist seine persönliche Herausforderung. «I wanted to see if I can make it.»

Klar wird es eine Punktlandung direkt in die Sonne der Clubs. Aber auch alle dunkel bekammerten Heim- und Mobilanlagen werden in Mooryc? Licht katapultiert.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schallplatten, Klamotten, Kostüme, Posters, Gadgets & Trash
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Niconé.
Niconé.
Niconés neues Album «Luxation» ist das erste Artist-Album auf dem Label Katermukke. Eine Premiere, die für beide Seiten total Sinn macht, weil das Label in all seiner Vielschichtigkeit genauso wie Niconé dafür steht, das zu machen, was gefällt. mehr lesen 
«Under the Sun» ist ein Album, das so nur Mark Pritchard aufnehmen konnte - aus einem simplen Grund: Weil kein anderer Musiker über eine vergleichbare Diskografie und so einen ähnlichen Erfahrungsschatz verfügt. mehr lesen  
Deep Space Sound  Weit hinaus in die Tiefen des Raums, in ... mehr lesen
Der Hamburger Musiker Stimming hat sein viertes Studioalbum «Alpe Lusia» veröffentlicht. Benannt wurde es nach einer kleinen Hütte in Norditalien, in der der 32-jährige ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten