Neue Version ist da
Angry Birds 2 soll Rovio retten
publiziert: Donnerstag, 30. Jul 2015 / 20:54 Uhr

Helsinki - Der Kampf der bunten Vögel gegen grüne Schweine geht in eine neue Runde: «Angry Birds 2», die Fortsetzung des beliebten Handyspiels, ist am Donnerstag veröffentlicht worden. Anbieter Rovio erhofft sich von der Neuauflage einen wirtschaftlichen Schub.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Angry BirdsAngry Birds
Das Unternehmen aus Finnland musste zuletzt schlechte Geschäftszahlen verkraften und strich Arbeitsplätze. Angry Birds, bei dem der Nutzer «wütende» Vögel auf Schweine schleudern muss, war nach der Veröffentlichung im Jahr 2009 ein weltweiter Erfolg.

Inzwischen gibt es verschiedene Ableger, darunter eine Star-Wars-Version. Laut Rovio handelt es sich um die am häufigsten heruntergeladene Spiele-App für Mobilgeräte.

Doch nach einigen Jahren flaute die Begeisterung ab. 2014 sackte Rovios Gewinn vor Zinsen und Steuern auf zehn Millionen Euro ab, nachdem er 2013 noch 36,5 Millionen Euro betragen hatte. Im vergangenen Dezember strich das Unternehmen rund 130 Arbeitsplätze und damit fast ein Sechstel der Belegschaft.

Bessere Grafik und noch mehr Merchandise

Für «Angry Birds 2» überarbeitete Rovio nach eigenen Angaben die grafische Darstellung erheblich. Die Gestaltungsmöglichkeiten hätten sich schliesslich seit 2009 «dramatisch» weiterentwickelt, erklärte Firmen-Mitgründer Niklas Hed.

Neben den Spielen vertreibt Rovio auch Angry-Birds-Fanartikel und betreibt in Finnland, China, Spanien und weiteren Ländern die passenden Vergnügungsparks. Angry-Birds-Kinderbücher gibt es in zahlreichen Sprachen. Im Mai kommenden Jahres soll ausserdem ein Angry-Birds-Film in 3D in die Kinos kommen.

 

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten