Junger Aargauer
Anklage gegen Aargauer Holzscheit-Mörder
publiziert: Montag, 22. Okt 2012 / 10:18 Uhr
Junger Aargauer wegen Mordes mit Holzscheit angeklagt
Junger Aargauer wegen Mordes mit Holzscheit angeklagt

Aarau - Die Jugendanwaltschaft des Kantons Aargau hat gegen einen heute 19-jährigen Schweizer Anklage wegen Mordes erhoben. Ihm wird vorgeworfen, im August 2009 eine damals 17-jährige Frau in Sessa im Tessin erschlagen zu haben.

Der Angeklagte war zur Tatzeit erst 16 Jahre alt. Daher ist die Jugendanwaltschaft für das Strafverfahren zuständig. Diese fordert in ihrer Anklageschrift für den Beschuldigten die Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt auf unbestimmte Zeit.

Der Angeklagte soll zur Höchststrafe im Jugendstrafrecht verurteilt werden, nämlich zu einem Freiheitsentzug von vier Jahren, wie die Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Aargau am Montag mitteilte.

Die menschlichen Überreste des Opfers waren erst zehn Monate nach dessen Verschwinden, im Juni 2010, in Sessa aufgefunden worden. Der Aargauer gestand in der Untersuchungshaft, das Mädchen mit einem Holzscheit erschlagen zu haben.

Im Internet kennen gelernt

Die Vietnamesin aus dem Kanton Schwyz war seit August 2009 als vermisst gemeldet gewesen. Die Lehrtochter war damals am 7. August mit dem Zug ins Tessin gefahren, anstatt wie ihren Eltern angekündigt, nach Zürich.

Dort trafen sich das Mädchen und der Jugendliche erstmals. Sie kannten sich bereits seit ungefähr zwei Jahren aus dem Internet aus Chats und Online-Spielen sowie Telefongesprächen.

Nach der Tat hatte der Jugendliche die Leiche einige Meter über den Waldboden geschleift und sie hinter Sträuchern versteckt. Er nahm einige Gegenstände des Opfers an sich, darunter das Handy der Vermissten. Darauf ging er zurück in die Ferienwohnung seiner Eltern, wo er sich nichts anmerken liess.

Der Jugendliche war am 23. Juni 2010 an seinem Wohnort im Aargau verhaftet worden. Aufgrund ausgewerteter Handy-Daten hatte die Polizei den Schweizer bereits im August 2009 befragt.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
20 Mitgliedsstaaten lehnten dies ab, und 52 Staaten enthielten sich.
20 Mitgliedsstaaten lehnten dies ab, und 52 ...
Wille von UNO-Vollversammlung  New York - Die UNO-Vollversammlung hat am Donnerstag mit grosser Mehrheit die Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea verurteilt. 116 Staaten stimmten für eine Resolution, in der der UNO-Sicherheitsrat aufgefordert wird, Pjöngjang vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu stellen. 
UNO prangert Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea an New York - Die Vereinten Nationen haben Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Nordkorea ...
Am UNO-Sitz in New York stimmten 111 Länder für den von der EU und Japan erarbeiteten Resolutionsentwurf.
Wegen «Super Mario»  Mario Balotelli wird wegen eines Instagram-Posts vom englischen Verband bestraft. Der ...
Balotelli ist einmal mehr in Schwierigkeiten.
Mario Balotelli macht einmal mehr negativ von sich reden.
Balotelli bringt sich mal wieder in Schwierigkeiten Mario Balotelli steht wieder mal Ärger ins Haus. Der Stürmer des FC Liverpool wird nach einem Beitrag auf Instagram des ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1529
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 3°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 7°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten