Aargauer Justiz muss Anklage wegen Vergewaltigung erheben
Anklage wegen Vergewaltigung in Baden
publiziert: Dienstag, 26. Jun 2012 / 15:40 Uhr

Aarau - Die Aargauer Staatsanwaltschaft muss nun doch Anklage gegen einen 19-jährigen Mann wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung erheben. Das hat die Beschwerdekammer des Obergerichtes entschieden. Das mutmassliche Opfer, eine 28-jährige Frau, hatte Beschwerde gegen die Einstellungsverfügung eingereicht.

Es könne nicht zweifelsfrei davon ausgegangen werden, dass kein für eine Anklage hinreichender Tatverdacht erhärtet beziehungsweise kein Straftatbestand erfüllt sei, teilte das Obergericht am Dienstag mit.

Nach dem Grundsatz, wonach im Zweifel Anklage zu erheben sei, habe die Beschwerdekammer die Eingabe der Privatklägerin gutgeheissen. Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig. Beide Parteien können ihn innert 30 Tagen beim Bundesgericht anfechten.

Der Beschuldigte steht im Verdacht, die Frau im Dezember 2011 vor der Eventhalle «Nordportal» in Baden AG vergewaltigt zu haben. Er war drei Tage nach der mutmasslichen Tat am 18. Dezember verhaftet worden.

Sexuellen Kontakt gestanden

Die Polizei hatte den Mann mit einem Phantombild gesucht. Er hatte den sexuellen Kontakt mit der 28-jährigen Frau von Beginn an gestanden. Zum Geschlechtsakt war es in den frühen Morgenstunden gekommen.

Die Staatsanwaltschaft stellte das Verfahren im März ein. Es habe dem Beschuldigten nicht rechtsgenüglich nachgewiesen werden können, dass er die Frau zum Geschlechtsakt genötigt oder unter Druck gesetzt habe.

Aufgrund der Untersuchungsergebnisse müsse davon ausgegangen werden, dass die Frau und der Mann bereits im «Nordportal» intim geworden seien und einvernehmlich zum vermeintlichen Tatort geschritten seien.

(alb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten