«Schockiert und entsetzt»
Annan verurteilt neues Massaker in Syrien
publiziert: Freitag, 13. Jul 2012 / 15:12 Uhr
Kofi Annan ist schockiert über das neue Massaker in Syrien.
Kofi Annan ist schockiert über das neue Massaker in Syrien.

Damaskus/Beirut - Der internationale Sondergesandte Kofi Annan hat das erneute Massaker in Syrien scharf verurteilt. Die Berichte über die «Gräueltaten» in der zentralsyrischen Stadt Tremseh hätten ihn «schockiert und entsetzt».

6 Meldungen im Zusammenhang
«Dies ist eine Verletzung der von der Regierung versprochenen Beendigung des Einsatzes schwerer Waffen in Wohngebieten und ihres Bekenntnisses zum Sechs-Punkte-Friedensplan», sagte Annan am Freitag in Genf.

Die UNO-Beobachter stünden bereit, um die Bluttaten in Tremseh zu untersuchen. «Die Bewegungsfreiheit der Beobachter muss respektiert werden», forderte Annan.

«Ich verurteile diese Gräueltaten aus das Schärfste», betonte er. «Dies zeigt erneut, welchem Albtraum und Horror syrische Zivilisten ausgesetzt sind.»

Die Gewalt und «diese Brutalität» müssten aufhören. Mit Anspielung auf die festgefahrenen Haltungen im UNO-Sicherheitsrat betonte Annan, es sei nun wichtiger als jemals zuvor, dass die Regierungen mit Einfluss diesen unverzüglich auch ausübten, um die Gewalt zu stoppen.

Bis zu 250 Tote

Nach Angaben der in London ansässigen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte waren bei dem Beschuss und der Stürmung des Dorfes Tremseh in der Provinz Hama durch Regierungstruppen und Milizen mehr als 150 Menschen getötet worden. Andere Quellen sprechen von bis zu 250 Toten.

Der Organisation zufolge waren «dutzende» Aufständische unter den Opfern. Ein Aktivist sprach dagegen davon, dass die Mehrheit der Toten Rebellen gewesen seien. Nach bisherigem Stand seien nur sieben Zivilisten getötet worden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York/Damaskus - Nach seinen erfolglosen Bemühungen um eine Waffenruhe gibt der internationale ... mehr lesen
Kofi Annan (l.) legt sein Mandat als Sondergesandter für Syrien nieder.
Annan trifft sich mit Putin zu Gesprächen. (Archivbild)
Moskau - Der internationale Syrien-Beauftragte Kofi Annan hofft nach Gesprächen in Moskau auf eine Einigung im UNO-Sicherheitsrat ... mehr lesen
New York/Damaskus - Der Angriff auf das syrische Dorf Tremseh galt nach Ansicht von UNO-Inspektoren wohl vor allem ... mehr lesen
Inspektoren sahen «Blutlachen, Blutspritzer und Patronenhülsen in einer Reihe von Wohnhäusern.»
UNO Beobachter in Syrien. (Archivbild)
Damaskus/Beirut - Nach dem verheerenden Blutbad im zentralsyrischen ... mehr lesen
New York/Washington - Nach dem Massaker im syrischen Dorf Tremseh hat UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon den ... mehr lesen
Ban forderte die syrische Regierung auf, «das Blutvergiessen zu beenden». (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein neues Massaker erschüttert Syrien.
Damaskus/Beirut - Bei einem neuen Massaker sind in Syrien nach Angaben von ... mehr lesen
Massud Barsani (2005)
Massud Barsani (2005)
Irak  Sindschar-Gebirge - Zur Feier der Rückeroberung von Teilen des Sindschar-Gebirges aus den Händen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat der irakische Kurdenpräsident Massud Barsani am Sonntag die karge nordirakische Region besucht. «Wir hatten all diese Siege nicht erwartet», sagte Barsani vor Ort. 
Kurden drängen IS in Nordirak zurück Erbil/Washington - Nach der Durchbrechung des Belagerungsrings um das Sindschar-Gebirge im Nordirak haben kurdische ...
Die IS hält sich zur Zeit im Nordirak auf. (Archivbild)
Kurden starten Offensiven gegen IS im Irak Bagdad/Kobane - Im Nordirak haben kurdische Peschmerga eine neue Offensive ...
Kurdenkämpfer vertreiben IS aus mehreren Orten im Nordirak Erbil/Ain al-Arab - Die Waffenlieferungen des Westens an die ...
Pakistan  Peshawar - Nach dem blutigen Taliban-Angriff auf eine Schule im pakistanischen Peshawar haben ...  
Was für ein Mensch kann ein Kind töten? - Mahnwache in einem Meer von Kerzenlicht beim Anschlagsort.
Mehrere Taliban-Kämpfer in Pakistan getötet Peshawar - Bei Gefechten und einem US-Drohnenangriff in den Stammesgebieten im ...
Pakistan trauert wegen Taliban-Massaker in Schule Peshawar/Kabul - Nach dem Massaker der Taliban in einer Schule hat ... 2
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Man wird nicht klug aus dem Hin und Her! Zuerst heisst es , Russland sei nicht Partei in dem Konflikt, dann ... heute 20:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Die... Geldquellen des IS versiegen langsam, da die Raffinerien von der ... heute 16:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Wenn... die russischen Medien sachlich Westpropaganda analysieren und ... heute 13:12
  • jorian aus Dulliken 1534
    Warum Kassandra? Warum schreiben Sie so gerne Verschwörungstheoretiker? Warum wissen ... gestern 03:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    So, Italien will? Ein paar Populisten sind noch lange nicht Italien! Welch ein ... gestern 00:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... Fr, 19.12.14 21:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Glatte Lüge, nun, von Heiligen ist's ja bekannt, dass sie nicht die Wahrheit lieben! ... Fr, 19.12.14 11:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... Fr, 19.12.14 11:20
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 2°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 5°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten