Annan verurteilt neues Massaker in Syrien
publiziert: Freitag, 13. Jul 2012 / 15:12 Uhr
Kofi Annan ist schockiert über das neue Massaker in Syrien.
Kofi Annan ist schockiert über das neue Massaker in Syrien.

Damaskus/Beirut - Der internationale Sondergesandte Kofi Annan hat das erneute Massaker in Syrien scharf verurteilt. Die Berichte über die «Gräueltaten» in der zentralsyrischen Stadt Tremseh hätten ihn «schockiert und entsetzt».

6 Meldungen im Zusammenhang
«Dies ist eine Verletzung der von der Regierung versprochenen Beendigung des Einsatzes schwerer Waffen in Wohngebieten und ihres Bekenntnisses zum Sechs-Punkte-Friedensplan», sagte Annan am Freitag in Genf.

Die UNO-Beobachter stünden bereit, um die Bluttaten in Tremseh zu untersuchen. «Die Bewegungsfreiheit der Beobachter muss respektiert werden», forderte Annan.

«Ich verurteile diese Gräueltaten aus das Schärfste», betonte er. «Dies zeigt erneut, welchem Albtraum und Horror syrische Zivilisten ausgesetzt sind.»

Die Gewalt und «diese Brutalität» müssten aufhören. Mit Anspielung auf die festgefahrenen Haltungen im UNO-Sicherheitsrat betonte Annan, es sei nun wichtiger als jemals zuvor, dass die Regierungen mit Einfluss diesen unverzüglich auch ausübten, um die Gewalt zu stoppen.

Bis zu 250 Tote

Nach Angaben der in London ansässigen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte waren bei dem Beschuss und der Stürmung des Dorfes Tremseh in der Provinz Hama durch Regierungstruppen und Milizen mehr als 150 Menschen getötet worden. Andere Quellen sprechen von bis zu 250 Toten.

Der Organisation zufolge waren «dutzende» Aufständische unter den Opfern. Ein Aktivist sprach dagegen davon, dass die Mehrheit der Toten Rebellen gewesen seien. Nach bisherigem Stand seien nur sieben Zivilisten getötet worden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York/Damaskus - Nach seinen erfolglosen Bemühungen um eine Waffenruhe gibt der internationale ... mehr lesen
Kofi Annan (l.) legt sein Mandat als Sondergesandter für Syrien nieder.
Annan trifft sich mit Putin zu Gesprächen. (Archivbild)
Moskau - Der internationale Syrien-Beauftragte Kofi Annan hofft nach Gesprächen in Moskau auf eine Einigung im UNO-Sicherheitsrat ... mehr lesen
New York/Damaskus - Der Angriff auf das syrische Dorf Tremseh galt nach Ansicht von UNO-Inspektoren wohl vor allem ... mehr lesen
Inspektoren sahen «Blutlachen, Blutspritzer und Patronenhülsen in einer Reihe von Wohnhäusern.»
UNO Beobachter in Syrien. (Archivbild)
Damaskus/Beirut - Nach dem verheerenden Blutbad im zentralsyrischen ... mehr lesen
New York/Washington - Nach dem Massaker im syrischen Dorf Tremseh hat UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon den ... mehr lesen
Ban forderte die syrische Regierung auf, «das Blutvergiessen zu beenden». (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein neues Massaker erschüttert Syrien.
Damaskus/Beirut - Bei einem neuen Massaker sind in Syrien nach Angaben von ... mehr lesen
Kanada werde sich von derlei Angriffen «niemals einschüchtern lassen» und stattdessen die Anstrengungen im Kampf gegen «Terrororganisationen» verdoppeln, sagte Harper .
Kanada werde sich von derlei Angriffen ...
Kanada  Ottawa - Nach dem Anschlag auf das Parlament in Ottawa hat der kanadische Premierminister Stephen Harper ein entschlossenes Vorgehen gegen die Verantwortlichen der Attacke versprochen. Bei dem Angreifer soll es sich um einen als «hochgefährlich» eingestuften Kanadier handeln. 
Angriff auf das Parlament in Kanada - zwei Tote Ottawa - Ein oder mehrere Angreifer haben am Mittwochmorgen das Parlamentsgebäude in der kanadischen ... 1
Mehrere Verletzte  Jerusalem - Ein Palästinenser hat nach Angaben der israelischen Polizei bei einem Anschlag ...
In Israel ist es in der Vergangenheit wiederholt zu Anschlägen mit Autos und gekaperten Baggern gekommen. (Symbolbild)
Humanitäre Hilfsgüter sollen während der Feuerpause geliefert werden.
Palästinenser greift in Jerusalem Menschen mit Bagger an Jerusalem/Tel Aviv - Bei einem tödlichen Anschlag mit einem Bagger ist in Jerusalem der palästinensische Attentäter ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Motive? Täter? Wird sich zeigen. Heute wird jedenfalls noch die ... gestern 20:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Die... Damen sind oftmals so von dem Schwachsinn der Islamisten vereinnahmt, ... gestern 08:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Auch... Assad wird in den letzten Jahren die Nachrichten verfolgt haben und ... Di, 21.10.14 08:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Es... ist ein lobenswerter Ansatz Menschen die in schwierigen Situationen ... Di, 21.10.14 08:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Um... zu verstehen, welch hartes Erbe Joko Widodo antritt, sollte man den ... Mo, 20.10.14 14:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Ohne... eine wirksame Bekämpfung der IS werden auch der Libanon, Jordanien und ... Mo, 20.10.14 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Die... Rechnung wird in Menschenleben gezahlt! Üblich ist in solchen Fällen ... So, 19.10.14 10:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Libyen... bleibt noch aus einem anderen Grund als Problem an Europa hängen. Denn ... So, 19.10.14 08:56
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten