Anonym mit dem «Privacy Dongle» im Internet surfen
publiziert: Sonntag, 13. Apr 2008 / 20:24 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Apr 2008 / 21:08 Uhr

Mit speziellen USB-Sticks wie dem «Privacy Dongle» hinterlassen Internetnutzer auch an fremden Rechnern keine Spuren im Netz.

Der «Privacy Dongle».
Der «Privacy Dongle».
3 Meldungen im Zusammenhang
«Solche Sticks enthalten einen Browser wie etwa Firefox und eine Anonymisierungssoftware, mit denen der Nutzer seine Spuren im Netz verwischen kann», sagte Henry Krasemann vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) in Kiel.

Die Bedienung der Sticks sei einfach: «Ich führe den Stick ein und starte Webbrowser sowie Anonymisierungssoftware. Die Programme konfigurieren sich selbst und das Surfen spielt sich nur auf dem Stick ab.»

Auf dem fremden Rechner führe der Nutzer auf diese Weise keine Anwendung aus. «Da sich der Webbrowser auf dem Stick befindet, werden hier auch die Cookies besuchter Webseiten gespeichert. Sobald ich den Stick wieder entferne, sind auf dem fremden Rechner keine Spuren mehr zu finden», erklärt Krasemann.

Die Surfspuren auf dem Stick liessen sich auf Wunsch nach der Sitzung löschen. Ein weiterer nützlicher Aspekt sei das Speichern von Lesezeichen und Passwörtern auf dem Stick. Diese stünden dann auch auf fremden Rechnern zur Verfügung.

Verein will Privatsphäre stärken

Der «Privacy Dongle» ist ein von dem Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBuD) angebotener USB-Stick, der mit der Software TorPark bestückt ist. Der «Privacy Dongle» wird in den USB-Port des Windows-Rechners am Arbeitsplatz, wenn die private Nutzung der Rechner nicht verboten ist, bei Freunden oder im Internetcafe gesteckt.

Dann wählt der Nutzer den Stick an, klickt auf das Programm-Icon und kann über einen modifizierten Firefox-Browser (TorPark), der sich sofort mit dem Tor-Netzwerk verbindet, anonym im Netz lossurfen. Der FoeBuD möchte damit das Recht auf Privatsphäre im Internet stärken. Im FoeBud-Shop kostet der USB-Stick 20 Euro (umgerechnet etwa 31,50 Franken) zuzüglich Versandkosten. Alternativ kann man die Anonymisierungs-Software auf einem bereits vorhandenen installieren.

Nach Angaben des Vereins besteht das Tor-Netzwerk besteht aus hunderten Rechnern, die über die ganze Welt verteilt sind. Beim Starten der TorPark-Software werde ein Weg über drei dieser Rechner vermittelt. Durch einVerschlüsselungsverfahren würden die Surfspuren so verwischt, dass der erste der drei Rechner nicht wisse, welche Webseite angesteuert wird.

Der letzte Rechner in der Reihe kenne zwar das Ziel, nicht aber, wer es aufgerufen hat. Logfiles würden nicht mitgeschrieben. Einschränkungen beim Surfen im Internet sind: Bestimmte Anwendungs-Plugins für Browser sind deaktiviert und die Geschwindigkeit kann sehr gering sein. Für Filesharing ist das Tor-Netzwerk zum Beispiel weder gedacht noch ausgelegt.

(von Björn Brodersen/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ottawa - Die App «Hushed» ermöglicht anonymes Telefonieren, denn sie ... mehr lesen
Anonymisierungs-Apps sind im kommen.
Der Onion-Browser bietet spezielle Optionen für das anonyme Surfen.
Apples Webbrowser Safari bringt für ... mehr lesen
Zeist/Niederlande - Anfang April beschloss die Datenschutz-Arbeitsgruppe der ... mehr lesen
Bei den meisten Suchmaschinen wird das Suchverhalten der User gespeichert.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, interessieren sich nicht nur Technikbegeisterte und Internetaktivisten für Kryptowährungen. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten