Ansturm auf iPad in den USA
publiziert: Samstag, 3. Apr 2010 / 16:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 3. Apr 2010 / 17:37 Uhr

New York - Der langerwartete Verkaufsstart des iPads in den USA hat für lange Schlangen vor den Apple-Läden gesorgt. In der grossen Filiale an der New Yorker Fifth Avenue warteten schon lange vor Öffnung der Läden Hunderte auf den Tablet-Computer.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der Laden war nach Schliessung um Mitternacht umgebaut und auf den neuen Hoffnungsträger des Konzerns ausgerichtet worden. Zusätzliches Personal erklärte das iPad und sollte einen reibungslosen Verkauf garantieren.

Sicherheitsleute versuchten, ein Chaos zu verhindern. Dennoch sorgte der Andrang sofort nach Öffnung für Trubel im ganzen Laden und an den Kassen.

Ende April in Europa

Kunden in Europa müssen sich noch etwas länger gedulden: Hier beginnt der Verkauf Ende April. Die Preise für Europa stehen noch nicht fest.

In den USA kostet die Einsteigervariante mit 16 GB Speicher und WLAN-Verbindung ins Internet 499 Dollar (528 Franken). Das Spitzenmodell mit 64 GB Speicher, WLAN- und schneller Mobilfunk- Anbindung liegt bei 829 Dollar (877 Franken).

Auf Erfolg spekuliert

Zehntausende hatten sich das Gerät, das an ein grosses iPhone erinnert, lange vor dem Verkaufsstart bestellt. In den vergangenen Wochen hatten US-Medien bereits über den durchschlagenden Erfolg des iPad spekuliert.

So schätzen Branchenbeobachter, dass Apple zum Verkaufsstart mehr der etwa DINA4-grossen Rechner losschlagen kann als iPhone-Handys bei deren Premiere 2007. Damals hatte Apple nach 74 Tagen das millionste Gerät verkauft.

(sl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cupertino - Apple hat seit der ... mehr lesen
Bald auch mit Multitasking.
Probleme mit der WLAN-Verbindung: Tablet-Computer iPad.
Washington - Nach dem fulminanten ... mehr lesen
New York/London - Die interaktiven ... mehr lesen
Der Weltmarkt des Sprachenlernens macht laut einer Nielsen-Studie mehr als 83 Mrd. Dollar aus, wovon 32 Mrd. auf Sprachlernmethoden für das Selbststudium fallen. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Morgen ist es soweit: Der Verkauf des Apple iPad startet in den USA. Die ersten iPad-Apps sind aber jetzt schon im deutschsprachigen AppStore zu haben. mehr lesen
Das iPad ist ein Gewinner: Das ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. mehr lesen 
Apple verdiente weltweit am meisten  Wien - Im vergangenen Jahr haben die grössten europäischen und US-Konzerne weniger verdient. Die amerikanischen Unternehmen kamen dabei im Durchschnitt besser davon als ihre ... mehr lesen
Apple verdiente im letzten Jahr 65,6 Mrd. Dollar. (Symbolbild)
Der Erfolg von Uber lässt Apple nicht kalt. (Symbolbild)
Wird das ein Erfolg?  San Francisco - Apple steigt mit einer Milliarde Dollar beim ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten