Familie und Beruf
Anteil nicht berufstätiger Mütter halbiert
publiziert: Dienstag, 24. Mai 2016 / 14:09 Uhr
Fast 63 Prozent der Mütter hatten letztes Jahr eine Teilzeitstelle. (Symbolbild)
Fast 63 Prozent der Mütter hatten letztes Jahr eine Teilzeitstelle. (Symbolbild)

Neuenburg - Vier von fünf Müttern sind heute berufstätig. Vor 20 Jahren waren es noch drei von fünf. Nach wie vor arbeiten die meisten Mütter Teilzeit. Aber auch jeder zehnte Vater hat mittlerweile das Pensum reduziert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Zwischen 1995 und 2015 hat sich der Anteil der nicht berufstätigen Mütter mit Kindern unter 25 Jahren im Haus beinahe halbiert, von knapp 39 auf gut 20 Prozent. Das zeigen Zahlen zur Erwerbsbeteiligung von Mann und Frau, die am Dienstag vom Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlicht wurden.

Dass Mütter vermehrt erwerbstätig sind, führt das BFS unter anderem darauf zurück, dass ein einziger Lohn immer häufiger für eine Familie nicht mehr reicht. Zudem verfügten Frauen über immer bessere Ausbildungen und wollten wegen der Kinder nicht gänzlich auf den Beruf verzichten.

Fast 63 Prozent der Mütter hatten letztes Jahr eine Teilzeitstelle. 1995 waren es 44 Prozent. Besonders wenn kleine Kinder im Haushalt sind, arbeiten Mütter eher mit einem Pensum unter 50 Prozent. Alleinstehende Mütter sind nicht nur öfter erwerbstätig als solche mit einem Partner, sondern auch eher mit einem höheren Beschäftigungsgrad.

Zunahme der Teilzeitarbeit auch bei Männern

Der Anteil der Mütter, die gleichzeitig einen Haushalt mit Kindern unter 25 und einen Vollzeitjob hatten, lag 2015 unverändert bei 17 Prozent. Von den Vätern mit Kindern im selben Alter waren letztes Jahr noch 85 Prozent vollzeitbeschäftigt, gegenüber 95 Prozent im Jahr 1995.

Der Anteil teilzeiterwerbstätiger Väter nahm gemäss den Daten der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung im selben Zeitraum von rund 3 auf fast 11 Prozent zu. Fast doppelt so viele Väter wie 1995 gingen gar keinem Broterwerb nach, nämlich gut 4 Prozent.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Schweizer Männer legen Wert auf Beziehung und Familie sowie ... mehr lesen
Werte wie Fleiss und Leistung, Ruhm und Anerkennung sind nebensächlich.
Von 1994 bis 2014 stieg der Anteil der Teilzeit erwerbstätigen Männer von 8 auf 16 Prozent. (Symbolbild)
Bern - Teilzeit erwerbstätige Männer sind nicht mehr länger Exoten: Jeder Sechste arbeitet heute mit reduziertem Pensum, doppelt so viele wie noch vor 20 Jahren. Auch immer mehr Väter ... mehr lesen
Erwerbstätige Frauen erhalten beispielsweise von Anfang an weniger Lohn als ihre Kollegen.(Symbolbild)
Bern - In der Schweiz sind Mann und Frau bei Bildung, Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und sozialer Sicherheit weiter nicht gleichgestellt. Kindern würden ab der Tagesstätte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das Einkommen der Familie unter dem Strich ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung der britischen Marriage Foundation. mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 8°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 7°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 5°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Luzern 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Nebel
Genf 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten