Antipiraterie: Bollywood setzt auf Cyberattacken
publiziert: Montag, 6. Sep 2010 / 23:45 Uhr
Rechtliche Grauzone in Bollywood-Land: Cyberattacken gegen Torrent-Seiten.
Rechtliche Grauzone in Bollywood-Land: Cyberattacken gegen Torrent-Seiten.

Mumbai/München - Filesharing ist nicht nur Hollywood, sondern auch dem indischen Pendant Bollywood ein Dorn im Auge. Dort setzen Filmfirmen zunehmend auf harte Cyber-Bandagen im Antipiraterie-Kampf, berichtet die indische Daily News & Analysis.

2 Meldungen im Zusammenhang
Spezialisierte Unternehmen spüren Seiten, die Filme illegal verbreiten, nicht nur auf. Nötigenfalls setzen die Antipirateriekämpfer auch auf Cyberattacken gegen die entsprechenden Server.

Ein Beispiel ist die Firma AiPlex Software, die unter anderem auf DoS-Angriffen (Denial of Service) gegen Torrent-Server setzt - ein fragwürdiges Mittel. «Man könnte für solche DoS-Attacken ein Botnetz mieten. Damit wäre aus meiner Sicht definitiv eine Grenze überschritten», erklärt Rainer Link, Senior Threat Researcher bei Trend Micro, im Gespräch. Ob AiPlex ganz so weit geht, ist aber nicht klar.

Schutz mit allen Mitteln

Ein aktueller Film, dessen Macher auf die Dienste von AiPlex setzen, ist die Satire «Peepli Live». Nach dem erscheinen am 13. August waren im Internet binnen 24 Stunden rund 300 Download-Links zu finden. In solchen Fällen schickt das Unternehmen zunächst Aufforderungen an die jeweiligen Server-Betreiber, so AiPlex-Gründer Girish Kumar. Wird der Link oder die Datei daraufhin entfernt, hat sich die Sache erledigt. Ansonsten schützt das Unternehmen die Interessen der Filmmacher mit allen erdenklichen Mitteln.

«Das Problem sind Torrent-Seiten, die dem normalerweise nicht nachkommen», erklärt Kumar. «In solchen Fällen fluten wir die Webseite mit hunderttausenden Requests.» Wie genau das Unternehmen diese DoS-Attacken durchführt, erklärt er allerdings nicht - wohl, da sich die Firma damit zumindest in einer rechtlichen Grauzone bewegt. «Manchmal müssen wir noch etwas weiter gehen und eine Site so angreifen, dass wir die Daten zerstören und eine weitere Verbreitung des Films verhindern», so zudem der AiPlex-Chef.

Gutes umstrittenes Geschäft

Die Dienste von AiPlex kosten pro vier Wochen umgerechnet etwa 3300 bis 6700 Euro. Über 30 Titel leisten sich den Cyber-Schutz. Der Blooywood-Riese UTV indes hat auch eine andere Firma, Anti Priacy, mit vergleichbaren Services beauftragt. Damit will das Medienunternehmen die Verluste durch Online-Piraterie minimieren.

Auch in Indien gibt es freilich teils deutliche Kritik an solchen Antipiraterie-Taktiken, beispielsweise vom Technologie-Evangelisten Vijay Mukhi. «Diese Ideen oder Techniken sind E-Selbstjustiz und keine Ideallösung, da es tausende Torrent-Seiten gibt, die kaum zu finden sind.»

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ...
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen 
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
Neuer Rivale von «YouTube Red»  Das US-Medienunternehmen Fullscreen ist unzufrieden mit der finanziellen Ausbeute seiner werbefinanzierten Kanäle auf Gratis-Plattformen wie YouTube, Instagram und Snapchat und startet deshalb ein eigenes Abo-basiertes Videoportal, das vor allem im Premium-Segment auf Kundenfang gehen soll. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Basel 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 16°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Bern 13°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen viele Gewitter
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 14°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten