Sex-Date-App
App prüft potenzielle Sexpartner
publiziert: Mittwoch, 1. Okt 2014 / 09:06 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Okt 2014 / 15:32 Uhr
Mit Hilfe der neuen App «Good2Go» sollen sich potenzielle Sexpartner kennnenlernen.
Mit Hilfe der neuen App «Good2Go» sollen sich potenzielle Sexpartner kennnenlernen.

Michigan/Wien- Die neue App «Good2Go» bietet Usern, die sich online kennengelernt haben und ein Sex-Date in Betracht ziehen, über speziellen Matching-Funktionen einen gegenseitigen Persönlichkeits-Check an.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das Smartphone wird dazu während des Frageprozesses zwischen den möglichen Sexpartnern hin- und hergereicht.

Kompatibilität im Fokus

Entwickelt von Unternehmerin Lee Ann Allman, soll die App die Konversation zwischen möglichen Sexpartnern vereinfachen und jeden ermutigen, sich über seine individuelle Mässigung Gedanken zu machen. Verbale Kommunikation wird im digitalen Zeitalter oft ersetzt. Die App ist jedoch nichts Ungewöhnliches.

«Die Art und Menge der preisgegebenen persönlichen Daten unterliegt der eigenen Kontrolle. Lästige oder unangenehme Begegnungen können mit einem Klick beendet werden. Auch die ständige Verfügbarkeit und schiere Masse potenzieller Partner im Netz kommt der Konsumhaltung moderner Menschen in hohem Masse entgegen», sagt Regina Harringer vom Institut für Partnerschaftsberatung gegenüber pressetext.

Die Nutzung der App ist nicht ganz einfach. Zunächst startet der Handy-Besitzer die Software und reicht das Gerät dann an seinen potenziellen Sexpartner weiter. Dieser muss dann einige Multiple-Choice-Fragen beantworten. Mit Hilfe dieser Auskunft ermittelt Good2Go über spezielle Algorithmen dann, ob ein Konsens zwischen beiden Personen besteht oder eben nicht.

Aufwendiges Prozedere

Am Anfang des Frageprozesses muss der Befragte jedoch erst einmal einwilligen, dass er für Good2Go bereit ist. Die App nutzt diesen Euphemismus für die Umschreibung von sexuellen Handlungen jeglicher Art. Je nachdem, welche der vielen Antwortmöglichkeiten dann vom potenziellen Sexpartner angekreuzt werden, reagiert die App mit weiteren Fragestellungen.

Anschliessend erkundigt sich die Good2Go-App nach dem vorausgegangenen Alkoholkonsum. Ist der Befragte laut seiner Antwort zu betrunken, weist die Applikation an, das Smartphone wieder an den Besitzer zurückzugeben und beendet die Befragung. Ist der User nüchtern, kann sich dieser registrieren oder mit seinen bestehenden Daten einloggen.

Die Registrierung ist nur für Volljährige möglich. Nach der Eingabe der eigenen Telefonnummer versendet Good2Go einen Nummern-Code, der in die Maske auf dem Smartphone mit der geöffneten App eingegeben werden muss. Dann reicht der Befragte das Mobilgerät wieder an den Besitzer zurück. Dieser bekommt letztendlich Einsicht in die zuvor beantworteten Fragen und entscheidet weiter.

(jbo/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Essex - Fast ein Drittel der 18- bis 25-Jährigen Briten haben über ein soziales Netzwerk bereits eine sexuelle Bekanntschaft ... mehr lesen
Briten suchen Sex via Facebook und Co. (Symbolbild)
Spontane Suche mit dem Handy - Sexualtherapeutin Senger skeptisch. (Symbolbild)
New York/Wien - Eine neue Smartphone-Appliaktion will künftig dafür ... mehr lesen
Social Media Los Angeles - Boink, eine App für iPhone und - mit Einschränkungen - Android, ermöglicht es Usern ein Profil mit ihren sexuellen ... mehr lesen
Sex-Stellung: App gleicht Präferenzen ab.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Schnelle Wahrnehmung und Einschätzung der Umgebung bei widrigen Lichtverhältnissen, z. B. bei Regen oder in der Dämmerung.
Schnelle Wahrnehmung und Einschätzung der Umgebung bei widrigen ...
Publinews DriveSafe Brillengläser  Viele Unfälle können vermieden werden, indem Gefahren und Hindernisse möglichst früh wahrgenommen werden und dadurch die Reaktionszeit verlängert wird. mehr lesen  
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in ... mehr lesen  
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ... mehr lesen  
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 20
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
St. Gallen -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 0°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 2°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten