Apple Tablet: Printmedien hoffen auf klingelnde Kassen
publiziert: Dienstag, 26. Jan 2010 / 12:25 Uhr

San Francisco - Die Printmedien setzen all ihre Hoffnungen für Paid Content in das kurz vor seiner Präsentation stehende Apple Tablet.

Mit dem Apple Tablet tun sich neue Chancen auf.
Mit dem Apple Tablet tun sich neue Chancen auf.
7 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem neuen Gerät will die Zeitungsbranche das ausgleichen, was in Sachen Bezahlinhalte im Web lange Zeit verschlafen wurde. Nahezu alle Medien stellten ihren Content im Internet frei zur Verfügung und mussten gleichzeitig einen Schwund bei ihren zahlenden Kunden hinnehmen. Mit dem Tablet tun sich nun neue Chancen auf, um Inhalte kostenpflichtig zu verbreiten.

In Verbindung mit Apples populärem Design sowie dem etablierten iTunes-Bezahlsystem könnte das Tablet den Medienunternehmen dabei helfen, ganz neue Einnahmequellen zu erschliessen und mit Bezahlinhalten erfolgreich zu werden, analysiert etwa die New York Times.

Strikte Linie

So gross die Hoffnungen seitens der Zeitungen sind, müssen sie sich auch über Apples strikte Linie bei seiner Preispolitik im Klaren sein. Apple hatte mit iTunes von Anfang an selbst bestimmt, wie die Musik abgerechnet wird und die Labels damit in die Knie gezwungen. Darauf folgte harsche Kritik aus der Musikindustrie und der Vorwurf, Apple habe die bereits angeschlagene Branche dadurch noch mehr geschädigt.

Mit dem Tablet könnte den Zeitungsverlagen eine ähnliche Preispolitik bevorstehen. Doch derzeit scheint dennoch das Positive an potenziellen Kooperationen mit Apple zu überwiegen. Steve Jobs glaube an die alten Medien und sei diesen wohlgesonnen, so Insider, die offenbar mit dem Vermarktungskonzept für Apples Tablet vertraut sind. Die grossen Hoffnungen, die das Gerät in der Medienbranche geweckt hat, gründen zum Teil auf Beschreibungen des Tablets von Analysten und anderen Personen, die bereits Einblick hatten.

Ausserdem trägt die Zahlungsbereitschaft der Konsumenten für mobile Geräte und mobile Inhalte zur optimistischen Stimmung bei. Denn während online Gratismentalität und Piraterie zum allgegenwärtigen Thema wurden, waren Nutzer immer bereit, kleinere Summen in mobilen Content zu investieren.

New York Times möglicher Partner

Nachdem die New York Times kürzlich bekannt gegeben hatte, künftig auch online Geld verlangen zu wollen, kam das Gerücht über eine geplante Partnerschaft mit dem Apple Tablet auf. Derzeit wird an einer eigenen Tablet-Version der renommierten Zeitung gearbeitet, heisst es aus informierten Kreisen.

(pad/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rupert Murdoch. (Archivbild)
Rupert Murdoch hat interessante ... mehr lesen
Mit dem iPad hat Apple am Mittwochabend seinen lange erwarteten Apple-Tablet ... mehr lesen
Das Display des Apple iPad ist das technologisch ausgereifteste in dieser Produktklasse.
Wie ein iPod, nur besser: Steve Jobs präsentiert seinen iPad.
San Francisco - Apple hat seinen ... mehr lesen 22
Zürich - Seit kurzem ist ein neues ... mehr lesen
Beliebte iPhone-App: Mobilecredit für iPhone bietet jetzt Zugriff auf mehrere Telefonnummern.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Geldmaschine für Apple. Das iPhone.
San Francisco - Dank seines iPhone-Handys hat Apple im ersten Quartal die Erwartungen des Marktes deutlich übertroffen. Der Gewinn kletterte auf 3,38 Milliarden Dollar nach 2,26 ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. mehr lesen 
Apple verdiente weltweit am meisten  Wien - Im vergangenen Jahr haben die grössten europäischen und US-Konzerne weniger verdient. Die amerikanischen Unternehmen kamen dabei im Durchschnitt besser davon als ihre ... mehr lesen
Apple verdiente im letzten Jahr 65,6 Mrd. Dollar. (Symbolbild)
Der Erfolg von Uber lässt Apple nicht kalt. (Symbolbild)
Wird das ein Erfolg?  San Francisco - Apple steigt mit einer Milliarde Dollar beim chinesischen Uber-Rivalen Didi Chuxing ein. Von diesem Schritt erhoffe sich das Unternehmen, mehr über den ... mehr lesen  
Facebook-Tochter vereinfacht Nutzung am Computer  Bern - Facebook macht es einfacher, seinen Kurzmitteilungsdienst WhatsApp auch auf Windows-Computern und Macs zu nutzen. Seit Mittwoch kann man Apps ... mehr lesen  
WhatsApp hat für viele Nutzer auf dem Smartphone die SMS komplett verdrängt. (Symbolbild)
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten