Apple verbietet Berichte über «Leopard»
publiziert: Montag, 16. Jul 2007 / 08:26 Uhr

Sydney/Cupertino - Der Computerhersteller Apple versucht ausführliche Medienberichte über sein neues Betriebssystem «Leopard» zu unterbinden.

Das Magazin lobte im Artikel das neue Betriebssystem von Apple.
Das Magazin lobte im Artikel das neue Betriebssystem von Apple.
3 Meldungen im Zusammenhang
Nachdem das australische Magazin APC vor wenigen Tagen Informationen und Screenshots der Entwickler-Vorabversion veröffentlicht hatte, traf bei den Redakteuren ein Brief der Apple-Rechtsabteilung ein.

Darin forderten die Anwälte das Magazin dazu auf, den betreffenden Bericht wieder von der Webseite zu entfernen.

Apple habe die Software streng vertraulich nur an Entwickler weitergegeben.

Screenshots entfernt

Es sei Medien nicht erlaubt, eigene Screenshots oder Detailinformationen über Mac OS X 10.5 Leopard zu publizieren, hiess es in dem Schreiben.

Die Software unterliege dem Copyright von Apple und das Gesetz verbiete eine unauthorisierte Verbreitung.

Das APC-Magazin wiederum rechtfertigte sich damit, kein Entwickler zu sein und sich daher nicht an die Vorgaben gebunden gefühlt zu haben. Dennoch wurden die Screenshots aus dem kritisierten Artikel entfernt.

Apple drohte weiter

Den Apple-Anwälten war das nicht genug, sie verlangten die komplette Löschung des Artikels.

APC habe sich einer Veruntreuung von Betriebsgeheimnissen schuldig gemacht.

«Apple ist darauf vorbereitet weitere rechtliche Schritte einzuleiten», so die Anwälte aus Cupertino. Schliesslich fügte sich das australische Magazin auch der zweiten Forderung und nahm den gesamten Artikel aus dem Netz.

Keine neuen Informationen

Die Aufregung seitens Apple scheint ein wenig verwunderlich, zumal die APC-Redakteure durchaus positiv über die neue Systemversion berichtet hatten. Sie lobten unter anderem die Verbesserungen der Benutzeroberfläche. Ausserdem seien nur Informationen veröffentlicht worden, die Steve Jobs bereits selbst in aller Öffentlichkeit präsentiert hatte, rechtfertigt sich das Magazin in einem Onlineartikel.

Laut APC habe Apple die Absicht, Medienberichte zu unterbinden, um möglichst viele Leser auf die eigene Homepage zu locken, um sich über Leopard zu informieren.

(rr/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Apple hat heute bekannt ... mehr lesen
Nach Mac OS X Tiger kommt Mac OS X Leopard mit über 300 Innovationen.
Der neue iMac: Extrem flach und extrem leistungsstark.
eGadgets Cupertino/Wallisellen - Mit einem ... mehr lesen
eGadgets San Francisco - Apple hat die Markteinführung der nächsten Version seines ... mehr lesen
Die ersten Bilder und Features von «Leopard» erinnern stark an die Windows-Betriebssysteme.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, interessieren sich nicht nur Technikbegeisterte und Internetaktivisten für Kryptowährungen. mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown ... mehr lesen  
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
firmen.ch neu mit nützlichen Covid-19 Informationen.
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten