Baubeginn für neuen Tschernobyl-Sarkophag
Arbeiten für neue Schutzhülle in Tschernobyl begonnen
publiziert: Sonntag, 4. Mrz 2012 / 08:59 Uhr
Der Bau der Schutzhülle soll bis 2015 abgeschlossen sein.
Der Bau der Schutzhülle soll bis 2015 abgeschlossen sein.

Kiew - Fast 26 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl hat die Ukraine mit dem Bau eines dringend benötigten neuen Sarkophags um den explodierten Reaktor begonnen. Das sagte Zivilschutzminister Viktor Baloga bei einem Treffen mit Präsident Viktor Janukowitsch in Kiew.

5 Meldungen im Zusammenhang
Im April sollten die ersten Bögen über der alten provisorischen und rissigen Schutzhülle aus Beton und Stahl zu sehen sein, teilte Janukowitsch am Samstag auf seiner Internetseite mit.

Nach dem mit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung vereinbarten Plan soll der Bau bis 2015 abgeschlossen sein. Die Kosten betragen Schätzungen zufolge etwa eine Milliarde Euro.

Im April 2011 hatte die vor dem Staatsbankrott stehende frühere Sowjetrepublik eine internationale Geberkonferenz in der Hauptstadt Kiew für den provisorisch abgedichteten Reaktor veranstaltet.

Block vier des AKW Tschernobyl war am 26. April 1986 explodiert. Eine kilometerhohe Feuersbrunst wirbelte über Tage radioaktive Teilchen in die Luft, die Strahlung war 400 Mal stärker als beim US-Atombombenabwurf auf die japanische Stadt Hiroshima 1945.

Mindestens 10'000 Menschen starben laut Schätzungen an den Folgen der Katastrophe. Von der Ukraine aus breitete sich die Wolke in abgeschwächter Form über weite Teile Europas aus. Der letzte aktive Tschernobyl-Reaktor war im Jahr 2000 stillgelegt worden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oslo - Der Fallout von Tschernobyl wird laut einem «NewScientist»-Bericht nicht ... mehr lesen
Waldbrände haben bereits in der Vergangenheit verstärkte Radioaktivität in Europa bewirkt. (Symbolbild)
«Die Fertigstellung der neuen Schutzhülle für den Sarkophag ist unabdingbar.»
Berlin - Bei der dringend benötigten ... mehr lesen
Kiew - In der Ukraine ist am Freitag der Opfer der Atomkatastrophe von Tschernobyl ... mehr lesen
In der Ukraine ist am Freitag der Opfer der Atomkatastrophe von Tschernobyl vor 27 Jahren gedacht worden. (Symbolbild)
Kiew - Schneemassen haben am Dienstag an der Ruine des Atomkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine das Dach und eine Mauer einer Maschinenhalle teilweise zum Einsturz gebracht. Dutzende Arbeiter der Anlage wurden in Sicherheit gebracht. mehr lesen 
Präsident Viktor Juschtschenko erklärte die fast 49'000 Hektar grosse Zone um das Kernkraftwerk zum zoologischen Naturschutzgebiet.
Kiew - Über Jahrzehnte nach der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wasserstand steigt weiter  Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete. mehr lesen  
200'000 Menschen verlassen Hauptstadt  Colombo - Wegen der anhaltenden schweren Unwetter in Sri Lanka haben rund 200'000 Menschen die Hauptstadt Colombo verlassen. Bewohner ... mehr lesen  
Bergbau-Unglück  Rio De Janeiro - Nach dem Dammbruch bei einer Mine haben brasilianische Staatsanwälte die Bergbaukonzerne BHP Billiton und Vale auf umgerechnet 41,6 Milliarden Franken ... mehr lesen  
30 Jahre Tschernobyl  Bern/Neuenburg/Lausanne - Verschiedene Organisationen haben am Dienstag in der Schweiz der ... mehr lesen  
Die Kernkraftwerksruine in Tschernobyl.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen sonnig
Bern -3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf -2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten