Arbeitslosigkeit auf tiefsten Stand seit viereinhalb Jahren
publiziert: Dienstag, 10. Apr 2007 / 08:52 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Apr 2007 / 12:05 Uhr

Bern - Der Schweizer Arbeitsmarkt spürt den Frühling. Dank der guten Konjunktur und der saisonbedingten Zunahme der Beschäftigung sank die Arbeitslosigkeit im März auf den tiefsten Stand seit viereinhalb Jahren.

Die Arbeitslosenquote nahm von 3,2 Prozent im Februar auf 3,0 Prozent ab.
Die Arbeitslosenquote nahm von 3,2 Prozent im Februar auf 3,0 Prozent ab.
2 Meldungen im Zusammenhang
117 915 Menschen waren Ende März noch als arbeitslos eingeschrieben. Das sind 8480 weniger als im Vormonat, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) mitteilt. Weniger Arbeitslose hatte es letztmals im Oktober 2002 mit 110 197 gegeben.

Die Arbeitslosenquote nahm von 3,2 Prozent im Februar auf 3,0 Prozent im März ab. Vor einem Jahr hatte sie noch 3,6 Prozent betragen. Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit im SECO, sprach von «sehr erfreulichen» Zahlen. Im März sei der grösste Rückgang in einem Frühlingsmonat seit 1998 verzeichnet worden.

Saisonfaktoren

Ein Grund für die Verbesserung seien Saisonfaktoren wie die gestiegene Beschäftigung auf dem Bau und im Gastgewerbe. Dies zeigt sich etwa im Kanton Wallis, wo die Arbeitslosenquote stark von 4,0 auf 3,3 Prozent sank. Ausser dem unveränderten Obwalden verzeichneten sämtliche Kantone tiefere Arbeitslosenquoten.

Aber auch konjunkturell bedingt sei die Zahl der Arbeitslosen um 3379 gesunken, ergänzte Gaillard. Insgesamt zählte das SECO noch 180 298 Stellensuchende. Das sind 8604 weniger als im Vormonat. Ihnen standen 13 643 gemeldete offene Stellen zur Verfügung, 390 mehr als im Vormonat.

Bei den Jugendlichen setze sich der Trend fort, dass die Abnahme etwa doppelt so schnell vorangehe, wie im Durchschnitt, sagte Gaillard.

Rückgang bei jungen Arbeitslosen

So sank die Arbeitslosenquote bei den 15- bis 24-Jährigen im März um 0,4 Prozentpunkte, im Schnitt betrug die Abnahme 0,2 Prozent. Mit 3,5 Prozent ist die Arbeitslosenquote in dieser Altersklasse aber immer noch am höchsten.

Gaillard rechnet mit einer Fortsetzung der günstigen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Die Konjunktur in der Schweiz sei breit abgestützt. Für das laufende Jahr erwartet das SECO weiterhin eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent. 2006 hatte der Jahresdurchschnitt 3,3 Prozent betragen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In der Schweiz sind erstmals ... mehr lesen
Es geht aufwärts: Die Arbeitslosigkeit sank im Juni auf 2,5 Prozent.
Arbeitgeber gehen davon aus, dass Langzeitarbeitslose den Anforderungen des Arbeitsmarktes nicht gewachsen sind.
Zürich - Für Arbeitslose wird es ab dem vierten Monat ohne Job immer schwieriger, eine neue Stelle zu finden. Um die drohende Langzeitarbeitslosigkeit zu verhindern, müssen Betroffene ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 5°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano -2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten