Archäologen finden mögliche Gebeine Ned Kellys
publiziert: Sonntag, 9. Mrz 2008 / 20:07 Uhr

Bern - In Australien sind möglicherweise die sterblichen Überreste des Gangsters und Volkshelden Ned Kelly aufgetaucht. Grabungen an einem ehemaligen Gefängnis förderten die Särge hingerichteter Häftlinge zutage.

Ned Kelly am Tag vor seiner Hinrichtung.
Ned Kelly am Tag vor seiner Hinrichtung.
1 Meldung im Zusammenhang
Darunter wird der berühmte Bankräuber vermutet, wie Archäologen bekanntgaben. Kelly wurde 1880 am Alten Melbourner Gefängnis erhängt, später jedoch zusammen mit 32 anderen hingerichteten Häftlingen exhumiert und 1929 am Pentridge-Gefängnis, ebenfalls in Melbourne, wieder begraben.

Dort stiessen die Archäologen nun auf die Gebeine. «Wir müssen noch einige Tests vornehmen, aber es ist ziemlich klar, dass wir sie gefunden haben», erklärte Chef-Archäologe Jeremy Smith.

Die Überreste Kellys zu identifizieren könne sich jedoch als schwierig erweisen, da mit ihnen nicht gerade sorgfältig umgegangen worden sei. Möglich sei auch, dass sein Schädel oder andere Körperteile unmittelbar nach seiner Hinrichtung gestohlen wurden.

Kelly, Sohn eines irischen, nach Australien verbannten Verbrechers und selbst ein Bankräuber, der drei Polizisten umgebracht hat, gilt vielen als australischer Robin Hood.

Über ihn und seine Bande gibt es mehr Bücher und Filme als über jede andere historische Figur in Australien. In einem der vielen Filme über Kellys Leben spielte Rolling Stone Mick Jagger die Hauptrolle.

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sydney - Die sterblichen Überreste des vor 132 Jahren hingerichteten australischen Gangsters Ned Kelly sollen nun seiner Familie ... mehr lesen
Ned Kelly am Tag vor seiner Hinrichtung.
Die Ehrung von Nicholas Serota gelte vor allem der Tate als Museum, sagte Chefredaktor Mark Rappolt.
Die Ehrung von Nicholas Serota gelte vor ...
Kunst  London - Das Magazin «ArtReview» hat die einflussreichsten Person im internationalen Kunstbetrieb gekürt. Den Sprung aufs Podest schaffte auch ein Schweizer: Der Galerist Iwan Wirth belegt den dritten Platz. Am einflussreichsten ist der Leiter des Londoner Kunstmuseums Tate. 
«Washington Post»  Washington - Der zur Zeit des Watergate-Skandals verantwortliche Chefredaktor der ...
Ben Bradlee verlässt eine Welt voller Bewunderer.
Neu im Kino  Wer war HR Giger? Ein Film von Belinda Sallin über die Welt des kürzlich verstorbenen Schweizer ...  
Fotografie  Zürich - Der Fotograf René Burri ist tot. Der Zürcher, dessen Porträts von Che Guevara Weltruhm erlangten, ...  
Der Zürcher Fotograf René Burri.
Titel Forum Teaser
Für Rosie ist nicht nur gutes Aussehen sondern auch ein schöner Duft unerlässlich.
FACES Rosie Huntington-Whiteley verrät ihre Make-up-Tipps Rosie Huntington-Whiteley (27) plauderte ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten