Argentinien: Leibarzt wird auch Staatssekretär
publiziert: Donnerstag, 3. Jan 2008 / 22:19 Uhr

Buenos Aires - Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat ihren Arzt Luis Buonomo zum Staatssekretär ernannt. Seine Aufgabe sei es, über die Gesundheit Kirchners und ihrer Familie zu wachen, verlautete am Donnerstag aus Regierungskreisen.

Nutzen das Staatsamt für feudalen Service: Cristina Fernández de Kirchner und ihr Mann Nestor.
Nutzen das Staatsamt für feudalen Service: Cristina Fernández de Kirchner und ihr Mann Nestor.
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach argentinischen Zeitungsberichten ist es nicht das erste Mal, dass ein Staatsoberhaupt in dem südamerikanischen Land seinen Arzt zum Staatssekretär oder Minister ernennt - Ex-Präsident Fernando de la Rúa habe 1999 seinen persönlichen Arzt zum Gesundheitsminister gemacht.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Buenos Aires - Nach fast drei ... mehr lesen
Die Regierung Kirchner erhofft sich Mehreinnahmen.
Die Regierung Kirchner will die Abgaben auf Soja-Exporte erhöhen.
Buenos Aires - Aus Solidarität mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Früher waren Hörgeräte gross und klobig.
Früher waren Hörgeräte gross und klobig.
Publinews Der Berufsalltag kann für schwerhörige Menschen hart sein. Neben dem objektiven Empfinden des Betroffenen geht es aber auch um die subjektive Wahrnehmung durch Arbeitskollegen und -Kolleginnen. Sehr häufig bestätigt sich das subjektive Empfinden dadurch, indem die Behinderung durch lästiges Nachfragen bestätigt wird. Dadurch gestaltet sich der Arbeitsalltag der Menschen weiter. mehr lesen  
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Die Entscheidung für ein Hörgerät wird in der Regel über den Arzt getroffen.
Publinews In der heutigen Zeit geht es darum, möglichst höher, schneller oder weiter zu kommen und dabei darf es gerne auch lauter sein. mehr lesen  
Sommer Für die meisten Menschen bringt der Sommer in überwiegenden Verhältniszahlen Vorteile mit sich. Es ist jene Zeit, in der die ganze Familie geruhsame Tage oder gar Wochen miteinander verbringt und Sonne und Meer geniessen können. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 3°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten