Argentinien dominiert auch Italien
publiziert: Dienstag, 24. Aug 2004 / 19:58 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Aug 2004 / 22:07 Uhr

Im olympischen Fussball-Turnier kommt es am Samstag zum ersten Final zweier südamerikanischer Mannschaften seit 1928. Argentinien bootete Italien mit 3:0 aus, Paraguay stoppte die Erfolgsserie des Iraks mit 3:1.

Die Italiener hatten gegen die Argentinier das Nachsehen. (Bild: Archiv)
Die Italiener hatten gegen die Argentinier das Nachsehen. (Bild: Archiv)
Die beiden ersten Tore Tore für Paraguay schoss der früher beim FC St. Gallen engagierte, mittlerweile in Mexiko zum internationalen Topskorer gewordene José Cardozo. Der Starstürmer traf gegen den krassen Aussenseiter in der 17. und 34. Minute. Das Team aus dem vom Krieg zermürbten Irak hat aber immer noch die Chance, eine Medaille zu holen. Das Spiel um Bronze findet am Freitag statt. Bis heute gewann der Irak bloss eine Olympiamedaille -- 1960 durch den Gewichtheber Abdul Aziz (Bronze). Der Final ist auf Samstag (9 Uhr Schweizer Zeit) angesetzt.

Aus Südamerika schaffte es bislang bloss Uruguay, Olympiagold zu holen, und zwar auch 1924 (im Final gegen die Schweiz). Auf WM-Ebene verbuchten die Südamerikaner derweil neun Titel seit der ersten Austragung 1930.

Den Führungstreffer für Argentinien im Schlagermatch gegen Italien erzielte Carlos Tevez mit einem sehenswerten Volleyschuss (16.), nachdem Matteo Ferrari den Ball per Kopf nicht unter Kontrolle gebracht hatte. Ferraris Klubkollege bei der AS Roma, Ivan Pelizzoli, war absolut chancenlos.

Der Regisseur der Boca Juniors, Tevez, der vorgerückt spielte und hinten von Wolfsburgs Andres D´Alessandro hervorragend unterstützt wurde, war auch bei allen anderen wichtigen Aktionen beteiligt: Vor der Pause wurde sein 2:0 wegen Offsides annulliert (37.), nach dem Wechsel bereitete er die Entscheidung durch Luis Gonzalez (69.) und das abrundende 3:0 durch den unmittelbar zuvor eingewechselten Mariano Gonzalez vor (84.).

Tevez zeigte, dass er nicht umsonst Topskorer des Turniers mit nunmehr sieben Mouchen (und ungezählten Einladungen zum Torschuss) ist. Beidfüssig stark, verfügt der Mann mit dem tiefen Körperschwerpunkt über eine geniale Ballbehandlung, eine splendide Vista und eine starke Physis.

Allerdings verfügt er auch über ein gerüttelt Mass an schauspielerischem Talent: Einmal mutierte er so schnell vom sterbenden Schwan zum Sprinter, dass selbst ein Filippo Inzaghi vor Neid erblasst wäre.

Und Italien? Ausser bei einigen stehenden Bällen von Andrea Pirlo herrschte im Offensivbereich Flaute, allerdings war Alberto Gilardino ganz vorne auch mutterseelenallein. Der Milan-Star Pirlo war es aber auch, der das 2:0 einleitete, in dem er nach einem nicht gepfiffenen Foul stehen blieb und zum wiederholten Male die Hände verwarf.

Italien lamentierte auch einen nicht gegebenen Penalty beim Stande von 1:0. Ob ein Pfiff des schwachen mexikanischen Refs allerdings die Partie in andere Bahnen gelenkt hätte, bleibt angesichts des Klassenunterschieds mehr als fraglich.

(rr/Si)

Dimitri Oberlin wechselt vom FC Basel nach Belgien zu Zulte Waregem.
Dimitri Oberlin wechselt vom FC Basel nach Belgien zu Zulte Waregem.
An Zulte Waregem  Basels Stürmer Dimitri Oberlin wird wie schon in der abgelaufenen Rückrunde ausgeliehen: Diesmal nach Belgien zu Zulte Waregem. mehr lesen 
Rückkehr nach Österreich  Fredy Bickel bewältigt gerade seine ... mehr lesen
Thorsten Schick könnte im Sommer von YB zu Rapid Wien wechseln.
Abkehr von Schweizer Nati  Jetzt ist es endgültig: Der frühere Schweizer Nationalspieler Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf. mehr lesen  
Basels Partnerklub Chennai City FC steht unter Manipulationsverdacht.
FCB-Partnerklub  Der indische Verein Chennai City FC ... mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten