Armee schafft neue Fahrräder an
Armee bestellt für sieben Millionen Franken neue Fahrräder
publiziert: Sonntag, 13. Mai 2012 / 19:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 14. Mai 2012 / 17:19 Uhr
Das Militärfahrrad Modell 93, das ersetzt werden soll.
Das Militärfahrrad Modell 93, das ersetzt werden soll.

Bern - Die Schweizer Armee hat für knapp sieben Millionen Franken 2800 neue Fahrräder bestellt. Sie sollen wesentlich leichter sein als die zurzeit im Einsatz stehenden Modelle.

1 Meldung im Zusammenhang
Den Zuschlag für den Auftrag hat sich die Simpel GmbH mit Sitz in Maschwanden ZH gesichert. Gründer Philip Douglas bestätigte auf Anfrage eine entsprechende Meldung der «NZZ am Sonntag».

Der Vertrag zwischen dem Hersteller und der Armee werde in den nächsten Tagen unterzeichnet, sagte Douglas. Dieser beinhalte zudem eine Option auf 1300 zusätzliche Fahrräder. Die Simpel GmbH ist während der nächsten zehn Jahre für den Unterhalt der Velos zuständig.

Mit dem Ende der Fahrrad-Infanterie im Jahr 2003 hat sich das Anforderungsprofil geändert. Das Rad sei leichter als das gegenwärtige Modell und verfüge über eine 8-Gang-Schaltung, sagte Douglas. Über das genaue Gewicht schwieg sich der Hersteller noch aus.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Rüstungsgeschäfte bergen ... mehr lesen 1
Umstrittener Drahtesel.
Nein, das sind echte Waffen, liebe Heidi!
Lesen Sie nur mal die Beiträge von Kubra. Der hatte beim Waffenverbot Velos und Sturmgewehre als gleich gefährlich eingestuft!
Vielleich hat unser BR U.M. sich mal mit Kubra in Verbindung gesetzt und sich von ihm überzeugen lassen.
Ich hab es kommen sehen und genau dies vorgeschlagen! Velos sind billiger als Sturmgewehre und wenn sie genauso gefährlich sind, ist Maurers Beschaffung natürlich absolut folgerichtig. Hopp Schwyz!
dachte ich auch
weil der 1. April doch schon eine Weile zurück liegt!
VCS nun auch im VBS? . . .
. . . aufgrund der angestrebten Tempolimiten auf den schweizer Strassen macht das schon Sinn. Wir nehmen dem Feind einfach die Fahrausweise ab und retten das Land mit unseren bewährten Velos. Nur schade, dass man dabei nicht auf die Firma Villiger zurückgreifen konnte.
und ich dachte zuerst,
es sei eine Meldung vom Nebelspalter.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. mehr lesen 1
Vermutlich Wirtschaftsspionage  Bern - Beim Cyber-Spionage-Angriff auf den bundeseigenen Rüstungskonzern RUAG sind mehr als 20 Gigabyte Daten entwendet worden. Darunter dürften auch ... mehr lesen  
Es sei konkret danach gesucht worden, welche Projekte die RUAG derzeit am laufen habe.
Frische Milch zum Frühstück bleibt für die Soldaten wohl ein Wunsch.
Ständeratskommission lehnt ab  Bern - Schweizer Soldaten sollen nicht ... mehr lesen  
Rede von Armeechef André Blattmann  Bern - Die Aufnahme einer umstrittenen Rede von Armeechef André Blattmann hat ein juristisches Nachspiel. ... mehr lesen   1
Vor Generalstabsoffizieren hatte sich Blattmann harsch über einen mutmasslichen Whistleblower geäussert. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten