300 Anhänger jubeln ihm dabei zu
Arnaldo Otegi aus Haft entlassen
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2016 / 14:35 Uhr

Logroño - Der baskische Separatistenführer Arnaldo Otegi ist nach Verbüssung einer Haftstrafe von sechseinhalb Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Beim Verlassen der Haftanstalt von Logroño in Nordspanien wurde der 57-Jährige am Dienstag von etwa 300 Anhängern gefeiert.

2 Meldungen im Zusammenhang
«Heute verlässt ein politischer Gefangener eine spanische Haftanstalt», sagte Otegi. Er war verurteilt worden wegen des Versuchs, die verbotene Separatistenpartei Batasuna (Einheit) neuzugründen.

Die Partei war vom spanischen Verfassungsgericht für illegal erklärt worden, weil sie nach Ansicht der Richter einen Bestandteil der Terrororganisation ETA gebildet hatte. Batasuna hatte die Terroranschläge der ETA, bei denen seit 1968 mehr als 800 Menschen getötet worden waren, nie verurteilt.

Otegi dürfte nach seiner Haftentlassung eine führende Figur im Lager der separatistischen Linken im Baskenland werden. Er hatte massgeblichen Anteil daran gehabt, dass die ETA im Oktober 2011 die Strategie des Terrors aufgab und seither keine Anschläge mehr verübte.

2013 zum Generalsekretär der Sortu gewählt

Otegi gilt seither als der «Gerry Adams» des Baskenlands. Er hatte in den 70er Jahren selbst der ETA angehört. Danach war er lange Zeit einer der führenden Politiker von Batasuna gewesen. 2013 wurde er, obwohl er sich in Haft befand, zum Generalsekretär der Separatistenpartei Sortu (Schöpfen) gewählt.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Donostia-San Sebastian - Mehr als zehntausend Menschen haben am Samstag den aus der Haft entlassenen Ex-Chef der ... mehr lesen
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Trotz der Proteste möchte Hollande hart bleiben. (Archivbild)
Beide Seiten wollen hart bleiben  Paris - Trotz anhaltender Gewerkschaftsproteste will Frankreichs Präsident François Hollande die Arbeitsmarktreform zum Abschluss bringen. «Ich bleibe hart, weil ich denke, dass es eine gute Reform ist», sagte er. 
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort.  
Mexiko stimmt Auslieferung von Drogenboss zu Mexiko-Stadt - Mexiko hat die Auslieferung des Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzman an die ...
Guzman kann gegen die Entscheidung noch Rechtsmittel einlegen.
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten