Arsenals Jugend gegen Juves Routine
publiziert: Dienstag, 28. Mrz 2006 / 00:04 Uhr

Erstmals kämpfen drei Schweizer um den Einzug in die Halbfinals der Champions League. Am Dienstag tritt Philippe Senderos mit Arsenal gegen Juventus Turin an. Und 24 Stunden später begegnen sich die Genfer Freunde Patrick Müller und Johann Vogel bei Lyon - Milan.

Senderos wurde bei den Londonern zu einer Symbolfigur des neuen, jungen Arsenal.
Senderos wurde bei den Londonern zu einer Symbolfigur des neuen, jungen Arsenal.
Seit Mitte Januar und dem 7:0 gegen Middlesbrough stand Senderos immer in der Startformation von Arsenal. Verpasst hat der Romand in dieser Phase in der Premier League keine Minute und auch in der Champions League hatte er im Achtelfinal gegen Real Madrid grossen Anteil, dass die hochkarätige Offensive der Spanier zweimal ohne Tor blieb.

Arsenal: Stabilität trotz Jugend

Senderos wurde in dieser Zeit der vielen Absenzen bei den Londonern zu einer Symbolfigur des neuen, jungen Arsenal. Etliche Träger kaum bekannter Namen verhalfen den «Gunners» gleichwohl zur alten Stabilität. Als 21-Jähriger war Senderos in der Abwehr umgeben von Emmanuel Eboué (Elf/22) und Mathieu Flamini (Fr/22); zudem erkämpfte sich der Spanier Cesc Fabregas (19) einen Stammplatz im Mittelfeld.

Just vor dem Viertelfinal-Hit gegen den designierten italienischen Meister Juventus Turin droht Senderos nun aber die Degradierung zum Ersatzspieler. Weil der lange Zeit verletzte und zuletzt auch psychisch angeschlagene Sol Campbell (32) wieder regelmässig mit dem Team trainierte, vermuten Beobachter, dass Trainer Arsène Wenger in der Innenverteidigung den routinierten Engländer dem Schweizer vorziehen könnte. Der 24-jährige Ivorer Kolo Touré wäre dann nicht mehr der «Senior» der Viererabwehr.

Juventus: nicht brillant, aber erfolgreich

Wie wertvoll Routine sein kann, beweist Arsenals Gegner Juventus Turin seit Wochen. Die «Vecchia Signora» ist seit einiger Zeit nicht mehr in der besten Form, verwaltet den grossen Vorsprung in der Serie A aber souverän und schlug (wenn auch mit Glück) Werder Bremen im Achtelfinal der Champions League verdient.

Die erfahrene Achse mit Gigi Buffon, Lilian Thuram, Fabio Cannavaro, Patrick Vieira (der erstmals seit seinem Transfer im Sommer ins Highbury zurückkehrt), Emerson und David Trezeguet ist selten Garant für spielerische Brillanz, macht aber in entscheidenden Momenten bei tiefer Fehlerquote zuverlässig das Richtige.

Dank der nahezu perfekten Organisation in der Squadra kann Trainer Fabio Capello das Duell im Highbury zuversichtlich angehen, obwohl seine international meistbeachteten Spieler - Alessandro Del Piero (Zerrung im Oberschenkel) und Pavel Nedved (gesperrt) - nicht dabei sind.

Del Piero war ohnehin oft nur Ersatz, und Nedveds Statthalter Adrian Mutu hat selten enttäuscht, wenn er zum Einsatz gebeten wurde. Mit sechs Treffern ist der Rumäne drittbester Torschütze der «Bianconeri».

Barcelona: Abwehrsorgen

Als grosser Favorit reist der FC Barcelona zum iberischen Duell gegen den portugiesischen Meister Benfica nach Lissabon. Nach dem von Schlägen (verbal) und Tritten (auf dem Spielfeld) geprägten Achtelfinal gegen Chelsea und José Mourinho blieben ein paar Misstöne vor «Barças» Europacup-Auftritt auch diesmal nicht aus - auch wenn sie erneut vor allem aus den Reihen des Gegners kamen.

«Barcelona ist eine Mannschaft, die glaubt, sie habe schon alles gewonnen», stichelte beispielsweise Benficas holländischer Trainer Ronald Koeman. Sein Landsmann, Barcelonas Coach Frank Rijkaard, liess sich (anders als gegen Chelsea) nicht provozieren und sagte nur, Koeman wolle damit die Ambiance «ein wenig anheizen.»

Weitaus mehr zu schaffen machen Rijkaard die Absenzen in der Defensive. Neben den verletzten Rafael Marquez (Mex) und Edmilson (Br) fehlt in der lusitanischen Hauptstadt auch der gesperrte Captain Carles Puyol. Beobachter der Szene sehen vorab in den Blessuren von Marquez und Edmilson einen grossen Nachteil für Barcelona; vor allem, wenn das Duo tatsächlich mehrere Wochen ausfallen und auch im allfälligen Halbfinal gegen Lyon oder Milan nicht dabei sein sollte.

Nicht wenige Beobachter in Katalonien stufen den Wert der beiden lateinamerikanischen Abwehrstrategen ebenso hoch ein wie jenen der offensiven Showelemente Ronaldinho und Samuel Eto´o sowie des ebenfalls verletzten Lionel Messi.

(smw/Si)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League qualifiziert. Das sagen die Stars. mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -8°C -4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel -3°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -9°C -4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -6°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Luzern -4°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf -2°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten