Artist Charity Night 2009: Make Love, not AIDS
publiziert: Freitag, 12. Jun 2009 / 20:56 Uhr

Zürich - Vor gut drei Jahren haben sich Claudia Lässer (TV-Moderatorin) und Rutschi Sindico (Eventmanager) vorgenommen, eine AIDS-Charity-Veranstaltung ins Leben zu rufen. Am 11. Juli 2009 ist es nun so weit. In der Maag Event Hall treffen Künstler aus der Comedy-, Music- und Fashion-Branche aufeinander.

Rauschendes Fest für den guten Zweck – Artist Charity Night 2009.
Rauschendes Fest für den guten Zweck – Artist Charity Night 2009.
7 Meldungen im Zusammenhang
Mit der Botschaft «Make love, not AIDS» wird auf die steigende HIV-Ansteckungsrate aufmerksam gemacht und Geld für themengerichtete Organisationen gesammelt.

Die erste Artist Charity Night soll eine Plattform bieten, um die Problematik zu thematisieren, aber auch um eine grosse, schrille Party zu feiern, wie man sie beispielsweise vom Life Ball in Wien kennt.

Eine Nacht in der Jung auf Älter trifft, Heterosexuell auf Homosexuell und Disco-Prinzessinnen auf Kulturinteressierte. Ein Dresscode ist für solch einen extravaganten Event ein «Must»: Summer of Love - sich lieben und respektvoll miteinander umgehen, wie es die Hippies vor 30 Jahren zelebrierten.

Lebensfreude und Solidarität stilvoll zelebrieren

Zentral ist das Engagement vieler Künstler und Künstlerinnen, die sich bereit erklärt haben ohne Gagenansprüche aufzutreten. Entstanden ist ein farbenfrohes Programm mit verschiedenen Showgrössen aus den Bereichen Comedy (Mike Müller, Oropax u.a.), Fashion (Unrath & Strano (D), Lena Hoschek (A) u.a.) und Music (High Society der Schweizer DJ-Szene und Live Acts).

Abgerundet wird der Abend mit einer Party und der offiziellen «Checkübergabe» wo mitgeteilt wird, welche Projekte unterstützt werden. Da die Beträge neben Spenden und Einnahmen der Charity-Auktion auf Ricardo.ch (u.a. MINI Clubman, Harley-Davidson, Pirelli Kalender) auch die Netto-Erträge aus dem Ticketverkauf beinhalten, erfolgt die Bekanntgabe der definitiven Spendensumme erst nach dem Anlass.

Die Botschafter hinter Artist Charity Night

Hinter der Veranstaltung stehen nicht nur verschiedene Partner und Sponsoren, sondern auch Botschafter aus den 3 Bereichen Comedy, Fashion und Music: Christa de Carouge (Modedesignerin), Paul Burkhalter (Direktor Casinotheater Winterthur), Gregor Prächt (Startenor, Musikproduzent, Komponist).

Die erwirtschaftete Summe soll verschiedenen AIDS-Hilfsprojekten zu Gute kommen, die unter anderem auch in Absprache mit den Botschaftern ausgesucht wurden.

Make love, not AIDS

Im Zeitalter der Information sollte es klar sein, dass Sex ohne Schutz zu HIV führen kann. Gegenseitiger Respekt, einen respektvollen Umgang mit der Krankheit und den betroffenen HIV-infizierten Menschen steht im Vordergrund der Veranstaltung. Die Botschaft «Make love, not AIDS» soll dies unterstreichen. Mit der Artist Charity Night wollen die Veranstalter über die Krankheit AIDS informieren und die breite Öffentlichkeit darauf sensibilisieren. Denn Fakt ist: Noch nie haben sich in der Schweiz so viele Personen mit dem HI-Virus angesteckt wie zum jetzigen Zeitpunkt. Im Durchschnitt sind es drei Personen pro Tag.

(li/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Den Veranstaltern der Artist Charity Night ist es gelungen, zahlreiche ... mehr lesen
Die Artist Charity Night ist eine Veranstaltung, welche auf das persönliche Engagement jedes Einzelnen baut, ganz nach dem Motto: Zusammen sind wir stark.
Bern - Ein neuer Werbespot der ... mehr lesen
Schneller Sex, schneller Spot.
Bono und seine Band wollen an die Aids-Organisation Global Fund spenden.
London - U2 wollen helfen. Deshalb ... mehr lesen
Bern - Anlässlich des Weltaidstages ... mehr lesen
Zurzeit leben gemäss Mitteilung in der Schweiz rund 25'000 Menschen mit HIV und Aids.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Am 1. Dezember ist der 20. Weltaidstag.
Genf - Die Zahl der HIV-Infizierten ... mehr lesen
Bern - Immer mehr zeichnet sich ab, ... mehr lesen
Vor allem Schweizer Männer würden sich anstrecken, so das Gesundheitsamt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten